SPOKA

Anklicken und lesen:
SPOKA Nr. 5 / 2017

SPOKA Nr. 5 / 2017

Archiv


Rehabilitationssport

Zur Liste der Anbieter


Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an


Auf einen Blick

Alle Termine auf einem Blick

Spenden

Spendenkonto

Haus Unterjoch


Sport-Index

Index für Inklusion im und durch Sport

Social Media

Facebook


Das sind die BVS Bayern Sportler*innen des Jahres

München. Zum 9. Mal hat der BVS Bayern erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler mit der Auszeichnung Sportler des Jahres für ihre Erfolge in der Saison 2016 geehrt. Am Online-Voting auf der Homepage des BVS Bayern beteiligten sich rund 1000 Fans und Freunde.


(Foto der Ehrung mit hinten von links: M.Teuber, T. Schmid, L.Kramm, E.Winkler, S. Hannawald, vorne: L.Fürst, B. Meitner, D.Stachowitz, H.Hügenell, P. Tuttas, Quelle: BVS Bayern)

In der Kategorie „Sportler des Jahres“ gewann der 49 Jahre alte Paracycler Erich Winkler. Nach seinem Motorradunfall 2001 gab ihm der Sport Rückhalt, bereits 1 Jahr später begann er mit dem Behindertenradsport. Heute zählt Winkler zur Weltspitze.  2016 wurde er Deutscher Meister 1km und 3 km Bahn, Deutscher Meister Straßenrennen und Deutscher Vizemeister Timetrail. Im Weltcup gewann er 1x Silber, 1x Bronze, und bei den Paralympics Rio 2016 belegte er 2x  den 4. Platz. 
 
Nachwuchssportlerin des Jahres wurde die Tischtennis-Paralympionikin Lena Kramm. Die 20jährige halbseitig gelähmte Studentin erspielte sich 2016 den 2. Platz beim Weltranglistenturnier in Lignano. Sie wurde deutsche Meisterin im Doppel und Vizemeisterin im Einzel. Bei den Paralympics in Rio, zu denen sie in letzter Minute nominiert wurde, belegte sie den 7. Platz im Einzel.
 
BVS Bayern Mannschaft des Jahres 2016 wurde die Damenmannschaft Rollstuhlbasketball, Team Bayern Damen. In der Mannschaft spielen Frauen mit und ohne Behinderung. „2016 seid Ihr Deutsche Vizemeister in Quakenbrück 2016 geworden, und dafür haben Euch die Fans zur Mannschaft des Jahres gewählt“, sagte Paracycler Michael Teuber im Gespräch mit  Kapitänin Laura Fürst und Birgit Meitner, die den Preis stellvertretend entgegennahmen. Der vielfache Weltmeister und Gesamt-Weltcup-Gewinner 2017 hielt die Laudatio auf die Gewinner. 
 
Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr im Rahmen des TalentTags München mit der Stiftung Pfennigparade verliehen. Urkunden und Blumen überreichte BVS Bayern-Botschafter Sven Hannawald.
 
Rund 70 Schülerinnen und Schüler konnten beim TalentTag in der Münchner Ernst-Barlach-Schule der Pfennigparade eine Vielzahl von Sportarten ausprobieren und ihr Talent testen. „Vielleicht ist heute für einige von euch der Beginn einer Para-Athleten-Karriere,“ sagte BVS Bayern-Präsidentin Diana Stachowitz, „und in ein paar Jahren seid Ihr selbst Sportler der Jahres.“ Stachowitz dankte den Haupt- und Ehrenamtlichen, die die herausragenden Leistungen der bayerischen Paralympioniken erst möglich machten. Etliche Sportpolitiker waren bei der Ehrung zugegen, darunter die Bezirksrätinnen Helga Hügenell und Petra Tuttas.
 
Die BVS Bayern Sportler des Jahres erhalten jeweils eine Prämie in Höhe von 1000 Euro, gestiftet von der vbw. 

Staatsminister Joachim Herrmann lies den Sportlerinnen und sportlern seine herzlichsten Grüße übermitteln
 
Frau Boselli

 
 


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU