Hallenboccia: Platz 2 für Christoph Voit bei der Deutschen Meisterschaft

Am 1. Oktober wurde zum 13. Mal die Deutsche Meisterschaft im paralympischen Boccia – Einzel ausgetragen. Diesmal in Bad Kreuznach und damit an dem Ort, an dem erstmals mit den Deutschen Meisterschaften in dieser Sportart begonnen wurde. Christoph Voit vom BVS Weiden, der bereits zweimal sehr erfolgreich an diesen Meisterschaften teilnahm (2014 wurde er sogar Deutscher Meister), war auch in diesem Jahr durch seinen dritten Platz vom Vorjahr startberechtigt.

 
Aufgrund der unterschiedlichen körperlichen Behinderungen werden die Athleten in vier Klassen eingeteilt. Christoph Voit startete in der Wettkampfklasse BC 2 mit weiteren 7 Konkurrenten. Die Spiele wurden in 2 Gruppen durchgeführt. Voit der der Gruppe 2 zugeteilt war, musste im ersten Spiel zwar eine knappe Niederlage (3:4) hinnehmen, konnte aber die weiteren Spiele klar für sich entscheiden und erreichte damit das Halbfinale. Dieses Spiel gewann Voit souverän, da sein Gegner zwar seine eigenen Angaben sehr gut spielte, aber bei Voits weiten Bällen wenig Chancen hatte zu punkten.
 
Damit war die Teilnahme am Endspiel erreicht. Hier musste er gegen seinen Sportkameraden aus dem Nationalkader antreten. Es wurde ein hochspannendes Spiel, bei dem beide Spieler ihr Können zeigten und auch ihr Leistungsvermögen abrufen mussten. Nachdem sein Gegenspieler den ersten Durchgang mit 1:0 für sich entscheiden konnte, glich Voit im zweiten Durchgang aus und führte nach dem dritten Durchgang sogar mit 2:1. Im vierten und letzten Durchgang waren es aber dann Millimeter, die seinem Nationalspielerkollegen den Sieg mit 3:2 brachten. Damit musste Voit mit dem Vizemeistertitel Vorlieb nehmen.
 
Als Nationalspieler konnte Voit im Mai dieses Jahres auch an den international offenen tschechischen Meisterschaften in Prag teilnehmen und damit nach seinem vorjährigen Einsatz bei den World Open in Polen erneut internationale Erfahrung sammeln. Hier erreichte er nach Siegen in der Vorrunde sogar das Viertelfinale, musste sich aber dann seinem Gegner geschlagen geben, der später internationaler tschechischer Meister wurde. Am Ende belegte Voit einen guten Platz im Mittelfeld.
 
 
Bild:  Christoph Voit bei der Siegerehrung
 



Quelle:  BVS Weiden

 


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU