Inklusiver Bezirkswandertag des BVS Bayern e.V., Bezirk Oberpfalz am 11.09.2016 in Regensburg

Wie in den letzten Jahren schon üblich, wurde dieser Wandertag im Zeichen der Inklusion „Gemeinsam Leben – Gemeinsam Aktiv sein“ veranstaltet. Dies ist auch das Motto des diesjährigen Ausrichters, der Inklusionssport-Abteilung des FC Inter 09 Regensburg. Diese kleine Abteilung wurde erst 2015 gegründet und zeigt mit ihrem quirligen Abteilungsleiter Christian Stache viel Engagement für den Behinderten-Sport.

Start und Ziel der Wanderung war das Gelände des Regensburger Ruderverein (RRV) 1898 e.V., der gleichzeitig Kooperationspartner des Ausrichters war, und dem ein besonderer Dank gebührt. Die gewählten Strecken führten Donau-Aufwärts und waren durch Strecken- und Erfrischungsposten in verschiedene Streckenlängen unterteilt. Der erste Wendepunkt war bereits nach ca. 1,2 km, dem folgten Streckenabschnitte nach 2,5 km, 3,5 km und 4,5 km.

Ein Novum waren bei dieser Oberpfälzer Veranstaltung die niederbayerischen Gäste aus Gottfrieding. Die Gesamt-Teilnehmerzahl war nicht ganz so hoch wie im Vorjahr, aber mit ca. 90 Wanderfreunden ganz beachtlich. Die meisten Sportler sandte der BVS Weiden mit 36 Teilnehmern. Der BVS Waldsassen, der die größte Entfernung zurückzulegen hatte, belegte mit 17 Teilnehmer den zweiten Platz. Als drittgrößter Verein mit 12 Teilnehmern präsentierte sich der Regensburger Ruderverein. Der ausrichtende Verein, in diesem Jahr der FC Inter 09, wurde - wie immer - nicht mit gewertet.

Nach den Begrüßungsworten von Christian Stache und dem Vorstand des RRV, Prof. Dr. Alexander Dingeldey, wünschte Dieter Menzel, stellv. Bezirksvorsitzender des BVS Oberpfalz im Namen des BVS Bayern e.V. allen Teilnehmern einen unfallfreien Weg und viel Spaß auf den selbstwählbaren Strecken, ehe Bezirkssportwart Josef Pohl das Startzeichen gab. Jeder Teilnehmer konnte ein vom FC Inter 09 bereitgestelltes Lunch-Paket als Wegzehrung mitnehmen. Bei strahlendem Sonnenschein starteten die Teilnehmer pünktlich um 9:30 Uhr unter der ärztlichen Betreuung von Bezirkssportarzt Dr. med. Gerhard Zahner. Außer ein paar Blasen hatte er keine weiteren Verletzungen zu verarzten.

Während die Wanderfreunde die herrliche Landschaft genossen, bereitete der RRV die Mittags-Verpflegung auf dem Holzofengrill vor, so dass die ersten Rückkehrer nicht lange auf ihr Essen warten mussten. Die leckeren Steak- und Würstlsemmeln der freundlichen Damen und Herren vom Ruderverein fanden dann auch reißenden Absatz und schmeckten allen!

Wie jedes Jahr freute sich Josef Pohl darauf, die älteste Teilnehmerin und den ältesten Teilnehmer mit einer Aufmerksamkeit zu überraschen. In diesem Jahr erhielten Frau Kolb Jahrgang 1929 und Herr Diepold Jahrgang 1931 je ein Duschtuch des BVS Oberpfalz. Anschließend wurden die Pokale an die Vereine mit den meisten Wanderfreunden überreicht, Gold, Silber und Bronze, die ebenfalls der BVS Oberpfalz spendete.

Der Wandertag war wieder einmal sehr gelungen, was dem FC Inter 09 zu verdanken ist, der mit seiner kleinen Mannschaft für den reibungslosen Ablauf sorgte, die schönen Strecken wählte und jeden herzlich willkommen hieß.

Dieter Menzel

 
Bei der Begrüßung der Wanderer;
v.l.n.r.:  Dr. Zahner, Hans Stock, Josef Pohl, Dieter Menzel, Prof.Dr. Alexander Dingeldey, Christian Stache
Die Teilnehmer
Gute Laune an der Verpflegungsstation Die Pokale und Preise
Die ältesten Teilnehmer: bei den Damen... ...und bei den Herren.







 


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

Tipico Wetten

TOGU