Bayerische Meisterschaft im Hallenboccia 2016

Am Samstag, 30.04.2016 wurde in Straubing die Bayerische Meisterschaft im Hallenboccia ausgetragen.


Ausrichter waren die Sportfreunde vom VSV Straubing.  
Der kommissarische Abteilungsleiter für Boccia im BVS Bayern, Josef Pohl, war für die Durchführung verantwortlich.
Nach der Begrüßung und der Mannschaftsführerbesprechung begann die Meisterschaft.
 
Insgesamt nahmen an der Meisterschaft 16 Mannschaften aus den Bezirken Niederbayern, Unterfranken, Oberfranken und der Oberpfalz teil. Vom Turnierleiter wurden zwei 8er-Gruppen gebildet. Innerhalb der Gruppen musste jeder gegen jeden antreten.
 
In der Gruppe 1 waren die Mannschaften  BVSV Regensburg 1, RBA Neumarkt 1 und VSV Straubing 1 dominierend. Sie belegten die Plätze 1 bis 3.
 
In der Gruppe 2 setzte sich die Mannschaft des  BVS Weiden  auf den ersten  Platz.  VSV Straubing 2 und die Rollis der RSA Neumarkt  folgten auf den Plätzen 2 und 3.
 
Die  Gruppenersten und Gruppenzweiten beider Gruppen mussten in der Endrunde in den "Überkreuzspielen" die Teilnehmer für das Endspiel und das Spiele um den dritten Platz ermitteln.
In diesen Spielen kam es zu den Begegnungen BVS Weiden  gegen RBA Neumarkt 1 und  BVSV Regensburg 1 gegen VSV Straubing 2.
 
RBA Neumarkt 1 unterlag mit  6:12 in der  Paarung gegen BVS Weiden.
In der zweiten Begegnung setzte sich  Regensburg 1 mit 14:4 gegen VSV Straubing 2  durch.
 
Die  beiden Verlierer der Überkreuzspiele kämpften um den dritten Platz.
Die Mannschaft VSV Straubing 2  behielt mit 10:9 gegen RBA Neumarkt 1 in einem spannenden  Spiel die Oberhand und wurde überraschend Dritter Bayerischer Meister.
 
Im Endspiel standen sich BVS Weiden und BVSV Regensburg 1  gegenüber. Sehr sicher traten die Regensburger auf und bezwangen die Weidener mit 12:5.
Somit konnten die Regensburger ihren Bayerischen  Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigen.  
Die weiteren Plätze von 5  bis 12 wurden ebenfalls in Überkreuzspielen ermittelt. In diesen Spielen wurde ebenfalls hart um die Platzierungen "gekämpft".
Die Plätze 13 bis 16 wurden nicht mehr ausgespielt. Alle 4 Mannschaften wurden auf 13 gesetzt.
 
Endstand:    
1. Platz BVSV Regensburg 1  9. Platz BRSG Neutraubling
2. Platz BVS Weiden 10. Platz RSG Partenstein 1
3. Platz VSV Straubing 2 11. Platz RSG Partenstein 2
4. Platz RBA Neumarkt 1 12. Platz VRG Bayreuth
5. Platz VSV Straubing 1 13. Platz BVSV Regensburg 2
6. Platz RSA Neumarkt (Rollis) 13. Platz VSV Kemnath
7. Platz RBA Neumarkt 2 13. Platz VSV Straubing 3
8. Platz BVSV Selb 13. Platz BVSV Weidenberg
 
 
Turnierleiter Josef Pohl nahm die Siegerehrung vor und überreichte Pokale an die ersten drei der Bayer. Meisterschaft und Urkunden an die Platzierten.
Er dankte dem Ausrichter für die gute Vorbereitung und dem gesamten Team des VSV Straubing
mit seinem Vorsitzenden Alois Grasl für die gute Rundumbetreuung.
Für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft am 26. u. 27. August 2016 in Bretten/Baden
haben sich die ersten drei  der Bayerischen Meisterschaft qualifiziert.
 
 
Josef Pohl


Hier einige Bilder vom Turnier:


Die Sieger, von links: VSV Straubing (3.), BVS Weiden (2.) und BVSV Regensburg (1.); rechts Turnierleiter Josef Pohl





 


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

Tipico Wetten

TOGU