Bericht über die 43. Deutsche Meisterschaft im Fußballtennis vom 26/27 Mai 2017 in Weiden (Oberpfalz)

Der Ausrichter der Deutschen Meisterschaft im Fußballtennis der BVS Weiden war am Wochenende wieder einmal ein perfekter Gastgeber.

Der Ausrichter der Deutschen Meisterschaft im Fußballtennis der BVS Weiden war am Wochenende wieder einmal ein perfekter Gastgeber. Freitag den 26. Mai 2017 lud die Stadt Weiden, vertreten durch Ihren Oberbürgermeister zum einem Umtrunk ein. Abgerundet durch verschiedene Ansprachen und der abschließenden Nationalhymne war dies ein gelungener. Auftakt.
Elf Mannschaften aus sechs Bundesländern waren zur Meisterschaft nach Weiden gereist; darunter Mannschaften, wie Hamburg, Holzminden aus Niedersachsen oder Meinertzhagen aus Nordrhein-Westfalen. Am Ende hatte der Titelverteidiger aus Rheinland-Pfalz wieder die Nase vorn: Nahbollenbach ist zum vierten Male hintereinander Deutscher Meister und musste als Seriensieger im Modus "Jeder gegen Jeden" durch zehn schwere Spiele gehen. Die anderen Teilnehmer hatten sich spürbar vorgenommen, einen weiteren Titel der Pfälzer zu verhindern. Trotzdem marschierten aber die Nahbollenbacher und der Bayerische Meister Moosburg aus Oberbayern verlustpunktfrei bis zum letzten Spiel durch das Turnier, wo sie dann direkt aufeinander trafen und es somit zu einem echten Endspiel kam. In sehr spannenden 2 × 7 Minuten siegten dann aber wiederum die Nahbollenbacher mit einem letztendlich deutlichen 22:17. Die zahlreich anwesenden  Zuschauer sahen begeisternde und vor allem spannende Spiele.
Ungemein spannend war auch der Kampf um Platz 3 den letztendlich die Heimmannschaft des BVS Weiden überraschend gewann. Dies war  erstmalig in der Geschichte des Weidener Behindertensports.   
Eine gelungene Abendveranstaltung mit Programm, sowie ein ganz hervorragendes Buffet rundeten eine ganz tolle Deutsche Meisterschaft ab. Einen herzlichen Dank dem BVS-Weiden insbesondere an Lothar Eismann und der Vorsitzende Sabine Birner für die geleistete Arbeit.
Zum Abschluss noch ein herzliches Dankeschön an meinen Sportskollegen Franz Falk, der nach langjähriger Zusammenarbeit mit dem DBS und mir, aus persönlichen Gründen aufhört.


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

Lotto Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU

Stiftung Behindertensport