Christian Mathes erneut Deutscher Meister

Im Rahmen der 93. Deutschen Meisterschaft der Rennkanuten fand am 23. August die vierte Deutsche Meisterschaft der Parakanuten in Hamburg statt. Bayern war wieder stark vertreten.

Das Bayerische KanuteamIm Einerkajak der Klasse A gibt es in Deutschland nur Einen: Christian Mathes (SG BeNi/Fr. TuS Regensburg) - und dann kommt lange nichts! Der Regensburger fährt einfach in einer anderen Liga! Konkreter ausgedrückt: Er hatte nach 00:50.22 Sekunden seinen jetzt dritten deutschen Meistertitel gewonnen. Fast 7 Sekunden dauerte es (über 200 m), bis der Zweitplatzierte Stefan Volkmann aus Stahnsdorf nach Mathes das Ziel durchfuhr. Christian Reeb (River Pirates Augsburg) überfuhr die Ziellinie noch einmal knapp 2 Sekunden später (00:58.46). Oliver Luft wurde 4., Elmar Sternath (beide River Pirates Augsburg) beendete das Rennen auf dem 6. Rang. Trotz langwierigem Trainingsausfall durch Schulterverletzungen fuhren beide Bestzeit!
Eine tolle Silbermedaille erpaddelte erneut Judith Beyer vom MTV München im K1 der Damen LTA nach hinten ungefährdet ein. Auch sie konnte ihre Trainingsleistung abrufen und war trotz ungünstiger Windverhältnisse so schnell wie bisher noch nie.
In der Klasse TA der Herren führte ein Unverständnis (Schwimmwestenpflicht) dazu, dass Stefan Deuschl von den River Pirates Augsburg, der den Deutschen Kanu- und den Deutschen Behindertensportverband immerhin schon zweimal bei Welt- und Europameisterschaften vertrat, nicht an den Start ging - möglicherweise nie mehr. Schade, denn auch ihm konnte in seiner Behindertenklasse in Deutschland niemand das Wasser reichen. So blieb im Einerkajak nur noch Dominik Mathes (SG BeNi/Fr. TuS Regensburg) als Vertreter der bayerischen Verbände und verkaufte sich mit dem 4. Platz und mit persönlicher Bestzeit ausgezeichnet, vor allem aber in Schlagweite zu Bronze. Man merkt, dass er das Training forciert hat!
Dominik Mathes hat in diesem Sommer erstmals auch das Ausleger-Kanu V1 ausprobiert. Bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft in diesem Bootstyp erreichte er den Bronzeplatz. Stärker besetzt sind die Rennen im V1 in der Funktionsklasse A. Hier kam Peter Kleinhans in einer guten Zeit auf den 4. Platz. Oliver Keller (beide River Pirates Augsburg) belegte Rang 6.

Siegerehrung K1 Herren ASiegerehrung Damen K1 LTASiegerehrung Herren V1 TA

Alle Ergebnisse der Deutschen Meisterschaft gibt es unter kanu-dm.de.
Die 5. Deutsche Meisterschaft im Parakanu findet 2015 wieder in München Oberschleißheim statt.
Historie
2011: München
2012: Brandenburg
2013: Köln
2014: Hamburg
 


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

Tipico Wetten

TOGU