Erste Bayerische Meisterschaft Parakanu erfolgreich

In Neuburg an der Donau fand die erste Bayerische Meisterschaft statt. Insgesmt wurden vier Rennen ausgetragen, die ins Programm der Rennkanuten integriert waren. Bestzeiten auf fremden Gewässern sind motivierend auf mehr!

"Nach den für mich persönlich eher enttäuschenden Ergebnissen in den zweiten Ranglistenrennen gibt das Ergebnis noch mal neue Motivation, um noch mehr für die Deutsche Meisterschaft im August zu trainieren! Mal schaun, was noch so alles herauszuholen ist!", so Peter Kleinhans (River Pirates Augsburg) nach seinem Sieg im V1 über 200m.
Bestzeiten für fast alle Starter/innen zeigen, wie gut das Bayerische Team im Training steht und sich auf die Saisonhöhepunkte vorbereitet: Für die Kajak-Sieger Christian Mathes (SG BeNi Regensburg) Startklasse A und Stefan Deuschl (RP Augsburg) Startklasse TA stehen die heimische EM und die WM in Moskau in den nächsten zwei Monaten auf dem Programm. Für die restlichen Sportler ist eine sehr gute Platzierung bei der Deutschen Meisterschaft in Hamburg das Ziel.
Als einzige Dame im Bayerischen Feld behauptete sich Judith Beyer (MTV München) gegen die schnellsten Herren des Tages und erhielt natürlich Gold!
Auch Nachwuchssportler waren im Kajak am Start. Ein bereits von anderen Regatten gewohntes Zieleinlaufbild: Leander Kress dominierte Matti Wetzel und Maxi Jäger. Der Abstand zwischen Matti und Maxi war aber so knapp wie noch nie und wird beide anspornen, weiterhin fleißig zu trainieren.

Medaillen durften mit nach Hause nehmen:
Siegerehrung Kajak AKajak A:
  • Christian Mathes (SG BeNi Regensburg)
  • Christian Reeb (RP Augsburg)
  • Oliver Keller (RP Augsburg)
Kajak TA/LTA:
  • Stefan Deuschl (RP Augsburg)
  • Dominik Mathes (SG BeNi Regensburg)
  • Peter Dietl (SG BeNi Regensburg)
  • Judith Beyer (MTV München)
V1 TA/A:
  • Peter Kleinhans (RP Augsburg)
  • Dominik Mathes (SG BeNi Regensburg)
  • Oliver Keller (RP Augsburg)
Kajak Jugendliche:
  • Leander Kress (RP Augsburg)
  • Matti Wetzel (WSG Kleinheubach)
  • Maxi Jäger (KSC Gemünden)
Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler zu ihren schnellen Zeiten und Erfolgen!
Das Parakanu-Team Bayern freut sich, dass es nach der ersten Süddeutschen Meisterschaft im letzten Jahr nun die erste Bayerische Meisterschaft mitfahren durfte. Toll war, dass die Rennen in den Zeitplan der Rennkanuten integriert war, der beste Stellplatz direkt am Steg freigehalten wurde und die Betreuer auf dem Wasser ganz unkompliziert bei den Rennen nebenher fahren durften.
An der Barrierefreiheit vor Ort lässt sich noch arbeiten, aber als Auftaktveranstaltung war die Bayerische Meisterschaft wirklich gelungen! Wir kommen wieder!
Einen weiteren Bericht und Fotos gibt es auch beim Bayerischen Kanu-Verband (BKV) zu lesen!


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

Tipico Wetten

TOGU