Rollstuhl-Tennis

Rollstuhltennis wurde erstmals bei den Paralympics 1992 in Barcelona gespielt. Diese Sportart wird nach den internationalen Tennis-Regeln der Nichtbehinderten gespielt, der einzige Unterschied: Der Ball darf zweimal aufspringen. Gespielt werden Einzel, Doppel und Mixed Doppel. Rollstuhl-Tennis stellt hohe Anforderungen an die AthletINNen in Bezug auf technisches Können, Fitness und Strategie.


Abteilungsleiter

Peter Seidl
Bgm.-Jungwirth-Straße 23
94161 Ruderting
Tel: 08509/2040
Mobil: 0151/64001752
E-Mail: tennis@peterseidl.de
 

Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

Tipico Wetten

TOGU