Ausbildung

Unsere Ausbildungen richten sich an alle aktiven Vereinsmitglieder, die mindestens 18 Jahre alt sind und im Verein Sport für Menschen mit Behinderung oder Rehasport anbieten möchten.
 
Die Ausbildung ist nach dem Baukastenprinzip aufgebaut und beginnt mit der Ausbildung der Grundlagen des Behindertensports.  Darauf aufbauend werden unterschiedliche Spezialisierungsmöglichkeiten angeboten, die in sechs verschiedene Schwerpunkte untergliedert sind: Orthopädie, Innere Medizin, Sensorik, Neurologie, Geistige Behinderung und Psychatrie.

Ansprechpartnerin für die Übungsleiterausbildung:
Silvana Heger
Tel. 089/544189-20
E-Mail: heger@bvs-bayern.com

 

Anmeldeverfahren

  • Der Bewerber muss die allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen (siehe Pkt. 1) einhalten und die entsprechenden Voraussetzungen für die Ausbildungsstufen erfüllen.
  • Die Anmeldung erfolgt online per BVS-Internetformular.
  • Bei einer Anmeldung über das Internet können die geforderten Nachweise auch direkt als Anhang hochgeladen werden.
  • Meldeschluss ist der jeweils festgelegte Termin in den Ausschreibungen. Später eingehende Meldungen haben keinen Anspruch auf Berücksichtigung.
  • Der Teilnehmer erhält von der Landesgeschäftsstelle eine Anmeldebestätigung (inkl. Zahlungsaufforderung) per E-Mail.
  • Alle weiteren lehrgangsrelevanten Informationen und Daten werden auf der Lernplattform DBS-IP (www.dbs-ip.de) zum Download bereitgestellt. Die Lehrgangsteilnehmer bekommen spätestens 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn per E-Mail entsprechende Zugangsdaten zugesandt.
  • Bei Überbuchung eines Lehrgangs entscheidet die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen über die Teilnahme.
  •  Die Durchführung der Lehrgänge ist von einer Mindestteilnehmerzahl abhängig. Bei Absage durch den BVS Bayern werden die bereits eingezahlten Lehrgangsgebühren vollständig erstattet.
  • Der BVS Bayern behält sich eine Änderung des Lehrgangsorts/-termins aus organisatorischen Gründen vor.

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen für die Ausbildung Übungsleiter C Behindertensport (1. Lizenzstufe) des BVS Bayern sind:
  • die Vollendung des 18. Lebensjahres
  • ein Erste-Hilfe Nachweis (9 UE); nicht älter als 2 Jahre
  • volle Sporttauglichkeit
Zulassungsvoraussetzung für die Ausbildung Übungsleiter B Rehabilitationssport (2. Lizenzstufe) des BVS Bayern ist:
  • der Nachweis einer gültigen Übungsleiter C-Lizenz Behindertensport oder der Nachweis über eine erfolgreiche Teilnahme am Block 10 Grundlagen des Behindertensports oder der Nachweis über eine erfolgreiche Teilnahme am Block P16.
Zulassungsvoraussetzung für die Sonderausbildungen Übungsleiter B Rehabilitationssport (2. Lizenzstufe) des BVS Bayern ist:
  • mit der Anmeldung zu einem Sonderausbildungslehrgang sind die jeweils erforderlichen beruflichen Vorkenntnisse bzw. Ausbildungen nachzuweisen.

Vergabe der Lizenzen

  • Nach erfolgreichem Abschluss eines Ausbildungslehrgangs kann die entsprechende Lizenz mittels Lizenzantrag und Vorlage aller relevanten Unterlagen in Kopie (Erste-Hilfe-Kurs, Passbild; entsprechende Hospitationsnachweise) beantragt werden.
  • Lizenzen für Übungsleiter C Behindertensport (1. Lizenzstufe) werden grundsätzlich nur an Teilnehmer vergeben, die in einem Mitgliedsverein des BVS Bayern gemeldet und als Übungsleiter tätig sind. Nichtmitglieder erhalten ein Teilnahmezertifikat.
  • Lizenzen für Übungsleiter B Rehabilitationssport (2. Lizenzstufe) sind im gesamten Bereich des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) gültig.
  • Lizenzen werden nur vergeben, wenn eine aktive und erfolgreiche Teilnahme nachgewiesen wird.
  • Bei Neuausstellungen oder Umschreibungen von Lizenzen, die nötig werden, weil die Übungsleiter-Aus-/Fortbildung(en) bei einem anderen Landesverband absolviert wurden, erhebt der BVS Bayern für die entsprechende Bearbeitung eine Gebühr i. H. v. 15,00 € je Lizenz.

Lizenzgültigkeit

  • Die Gültigkeit der Lizenz Übungsleiter C Behindertensport beträgt 4 Jahre ab dem Lehrgangsdatum. Die Gültigkeit der Lizenz wird auf das jeweilige Jahresende datiert.
  • Die Gültigkeit der Lizenz Übungsleiter B Rehabilitationssport beträgt ebenfalls 4 Jahre ab dem Lehrgangsdatum. Die Gültigkeit der Lizenz wird auf das jeweilige Jahresende datiert. Ausnahme Profil Innere Medizin: Hier beträgt die Gültigkeitsdauer 2 Jahre

Lizenzverlängerung

  • Für die Anerkennung zur Verlängerung der Übungsleiterlizenz sind mindestens 15 UE erforderlich.
  • Lizenzverlängerungen können in jedem Jahr des Gültigkeitszeitraums wirksam absolviert werden, müssen jedoch spätestens im Ablaufjahr durchgeführt werden. Die Verlängerung gilt ab Datum der Fortbildung für 4 Jahre (bei Innere Medizin 2 Jahre). Die Gültigkeit der Lizenz wird auf das Jahresende datiert.

Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

Tipico Wetten

TOGU