5. Schwäbisches inklusives Kinder- und Jugendschwimmfest in Dillingen

Am 14. April fand in Dillingen an der Donau das Schwäbische inklusive Kinder- und Jugendschwimmfest zum fünften Mal in Folge statt. Es nahmen insgesamt 61 Teilnehmerinnen und Teilnehmer teil, die alle Schwimmlagen von 25 m bis 100 m sowie Staffeln schwammen. Wir schauen auf einen aufregenden und sportlichen Tag zurück!

Schon vor 9 Uhr sind die ersten Teilnehmenden am Hallenbad in Dillingen eingetroffen und waren voller Spannung und Freude auf die "Konkurrenten".

Im Hintergrund läuft die Organisation fast schon routinemäßig ab, denn zum fünften Mal in Folge findet das Schwäbische inklusive Kinder- und Jugendschwimmfest in Dillingen statt. Man kennt sich und alle wissen was zu tun ist. Auch der BVS Bayern aus München war mit der Referentin für Inklusionssport Elena Reimchen vor Ort und hat beim Gelingen des Schwimmfestes mitgeholfen. Der Schiedsrichter Wolfgang Eder von der SSV Höchstädt macht die Kampfrichterbesprechung wie gewohnt souverän und teilt alle Kampfrichter ein. Das Wettkampfbüro ist in den bewährten Händen von Günter Welsch von der VSV Nürnberg, dabei hat er die Zahlen für den Wettkampf voll im Griff. Auch die Wasserwacht und das Bayerische Rote Kreuz mit einem Einsatzwagen stehen parat, doch zum Glück kam es zu keinen Verletzungen. Fleißige Helferinnen und Helfer bereiten Butterbrezen, Käsesemmeln und selbstgebackene Kuchen vor, denn viele der Kinder und Jugendlichen kommen von weiter her und wollen sich noch vor den "Kämpfen" stärken.

Pünktlich um 10 Uhr eröffnet der Organisator Armin Pausewang (Bezirksspielwart) gemeinsam mit dem Schirmherrn Oberbürgermeister Frank Kunz das Turnier und wünschen dem Schwimmfest einen guten Verlauf. Die Presse hat sich eingefunden und berichtet über das Inklusionsfest. Danach gehen die Wettkämpfe los. Die Vereine BVSG Mindelheim, BVSV Donauwörth, BVSV Nürnberg, DJK München-Haidhausen, Integrativer SV Handicap Nördlingen e.V., Lebenshilfe Donau-Iller mGmbH, SG Gundelfingen, SSV Höchstädt und Wasserwacht Dillingen gehen an den Start. Insgesamt 61 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen am Schwimmfest teil. Es werden alle Schwimmlagen von 25 m bis 100 m geschwommen. Während die Kinder auf ihren Start warten, spielen sie mit den vom BVS Bayern mitgebrachten Luftballons. So bleiben die Muskeln auch warm. Im Anschluss finden noch Staffeln in den Schwimmlagen statt. Die Stimmung ist auf dem Siedepunkt angekommen und alle werden angefeuert. Aber hier geht es nicht um Meisterschaften und Rekorde, sondern um den Spaß und die gegenseitige Anerkennung der erbrachten Leistung.

Die Siegerehrung mit Überreichung der Urkunden und Medaillen fand im neuen Foyer der Mittelschule statt. Zudem bekamen die Teilnehmenden ein tolles T-Shirt und ein Tauchtier geschenkt, damit das Tauchtraining zukünftig noch mehr Freude macht. Alle Mannschaften waren sich einig, dass das Turnier wiederholt werden soll.

Zum Schluss bedankte sich Armin Pausewang bei allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Schwimmfestes beigetragen haben und wünschte allen eine gute Heimfahrt.


Text: Armin Pausewang, Fotos: BVS Bayern
 


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU

Stiftung Behindertensport