Erste Eindrücke von der VdK und BVS Sport- und Jugendfreizeit in Bad Hindelang.

In Kooperation mit dem VdK Bayern findet vom 11. bis 17. Juni 2017 die Freizeit im Haus Unterjoch statt. Die Woche startete sportlich mit einem Ausflug in die Kletterhalle in Sonthofen.

In Kooperation mit dem VdK Bayern findet vom 11. bis 17. Juni 2017 die Freizeit im Haus Unterjoch statt.
Die Woche startete sportlich mit einem Ausflug in die Kletterhalle in Sonthofen.
Kurz vor halb neun scharrten die ersten vor der Tür, sie waren neugierig was sie erwarten wird.
Die beiden Klettertrainer hatten bereits alles vorbereitet, das Klettern konnte beginnen!


In die Klettergurte - Partnercheck - rauf die Wand!

Unter den Teilnehmern/innen waren einige mit Klettererfahrung. Jeder kletterte so hoch hinauf, wie er oder sie wollte und so oft wie es die Kräfte zuließen.


"Wer möchte gegen mich klettern?" fragte einer der Teilnehmer. So entstanden auch Wettkämpfe, wer als erstes oben ankommt.


Eine Teilnehmerin kletterte im Zweiergespann mit der Trainerin. Das war für alle eine besondere Erfahrung und für die beiden Trainer eine sportliche Herausforderung.


Schade, dass die Zeit so schnell vergangen ist. Vielen Dank an Markus für das Klettererlebnis!



Dienstagvormittag stand Boccia auf dem Sportprogramm der Jugendlichen.

     
Josef Pohl wies die Betreuer/innen in das Spiel vorab ein und dann ging es auch schon los. Jeweils zwei Teams (Blau gegen Rot) versuchten die weiße Zielkugel so nah wie möglich anzuspielen. Das Team, dessen Kugel weiter weg liegt von der Zielkugel musste so lange weiter werfen, bis eine Kugel näher liegt oder alle 6 Spielbälle geworfen wurden.


Oft waren die Würfe der beiden Teams eng bei einander. Da war es gut, dass ein paar der Jugendlichen immer mal als Schiedsrichter zur Verfügung standen. Boccia gibt es aber nicht nur als Teamsport.

     
So gab es auch packende 1:1  Duelle. Einige punkteten durch eine gute Wurftechnik, während andere geschickt die Bälle rollend platzierten.

Neben Boccia konnten die Jugendlichen auch den Umgang mit dem Lichtgewehr ausprobieren. Gar nicht so einfach alle fünf Scheiben zu treffen.

Wie im Fluge verging auch dieser Sportvormittag wieder. Danke Josef bis zum nächsten Mal!


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und des BVS Bayern e. V. gefördert.


 


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

Tipico Wetten

TOGU