Mission completed! Handbikeübergabe an den SC Wernsbach-Weihenzell

Denise Schindler hat sich wieder auf den Weg gemacht und beim Endura Alpentraum kräftig Spenden gesammelt.

Probieren geht über studierenDenise Schindler, Silbermedaillengewinnerin im Radsport-Straßenrennen bei den Paralympischen Spielen 2012 in London, packte im September 2014 bereits zum zweiten Mal ihre sieben Sachen für den guten Zweck. Sie und ihr Team fuhren zum ENDURA Alpentraum, um Spenden für das Projekt EISs auf Rädern zu sammeln. Spendenziel dieses Mal: ein Handbike für den SC Wernsbach-Weihenzell!

 

Gesagt getan und so konnte am Freitag den 29.05.2015 ein nagelneues Handbike an die EISs Gruppe des SC Wernsbach-Weihenzell übergeben werden. "Es ist eine besondere Freude für uns dieses Handbike überreicht zu bekommen, um den Jugendlichen nun eine weitere Sportmöglichkeit anzubieten", so Kerstin Wolf, die Übungsleiterin und Initiatorin der inklusiven EISs Gruppe des SC Wernsbach-Weihenzell. Der Inklusionssport beim SC Wernsbach-Weihenzell hat bereits eine langjährige Tradition und wurde am 19. Juni 2009 ins Leben gerufen. Die Behinderungsformen der Gruppenmitglieder sind vielfältig und reichen von Spina Bifida und erworbener Querschnittlähmung über cerebrale Bewegungssstörungen wie Spastiken, Osteogenesis imperfecta, anderen Mehrfachbehinderungen bis hin zu Lern- und leichten geistigen Behinderungen.

 

Neben vielen interessierten Vereinsmitgliedern ließen sich auch der Bürgermeister, Gerhard Kraft, sowie der Vereinsvorsitzende, Karl-Heinz Zöller und Sara-Maria Wolfram vom BVS Bayern die Übergabe nicht entgehen und stellten durch Ihre Anwesenheit sowie Ihre Grußworte die besondere Bedeutung des Projektes für den Verein und die Stadt heraus.

 

Über das EISs Projekt

In der "Erlebten Integrativen Sportschule (EISs)" treiben Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam Sport. Der Leistungsgedanke steht dabei im Hintergrund, stattdessen zählen der Spaß an der Bewegung und die Förderung individueller Fähigkeiten. Der Phantasie der Übungsleiter/innen sind dabei keine Grenzen gesetzt! Abenteuersportarten eignen sich für eine EISs ebenso wie Reiten, Tanzen, Klettern oder Schwimmen. Einzige Voraussetzung ist, dass alle Kinder gleichermaßen eingebunden und gefordert werden. Wenn Kindermit und ohne Handicap bereits im Vorschul- und Grundschulalter gemeinsam Sport treiben, entwickeln sich Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderung erst gar nicht.

 

Über den BVS Bayern

Der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V. (BVS Bayern) zählt mit ca. 35.000 Mitgliedern zu den größten Behindertensportverbänden in Deutschland. Vorrangige Aufgabe des BVS Bayern ist die Erarbeitung von Grundlagen für den Behinderten- und Rehabilitationssport als Mittel zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit und körperlichen Leistungsfähigkeit sowie zur Förderung von Eigeninitiative, Selbstständigkeit und sozialer Inklusion.

Website: www.bvs-bayern.com

 

Ein besonderer Dank gilt Denise Schindler und Ihren Sponsoren Seismografics, Endura, netzathleten


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU