EISs-Leiter Treffen 2016

Am Sonntag, den 28.02.2016 fand das alljährliche EISs-Treffen in der Turnhalle des Käthe Kollwitz Gymnasiums in München statt.




Das Projekt EISs- Erlebte Inklusive Sportschule ermöglicht inklusives und barrierefreies Sporttreiben für Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap. Das Projekt, welches 2009 ins Leben gerufen worden ist, wird mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und des BVS Bayern e.V. gefördert wird, wächst von Jahr zu Jahr.
 
Was wären unsere Vereine ohne ihre engagierten Übungsleiter?


Aus diesem Grund bietet der BVS Bayern jährlich die Möglichkeit, dass sich alle EISs- Übungsleiter an einem Tag treffen um neben dem Austausch auch neuen Input für ihre Übungsstunden zubekommen. Bei diesem Treffen waren es nicht nur Übungsleiter, die bereits eine EISs- Gruppe haben, sondern auch angehende EISs-Leiter waren vertreten.

Seit Anfang des Jahres hat das Bayerische Sozialministerium eine neue Förderung für EISs-Gruppen zugesagt und deshalb werden im Lauf des Jahres viele neue Gruppen entstehen und die Förderung zum nachhaltigen, inklusiven und barrierefreien Sporttreiben abfragen.

Egal ob alter Hase, oder neu in der "EISs-Welt" alle Teilnehmer wurden über die Rahmenbedingungen der neuen Finanzierung aufgeklärt und konnten ihr Wissen bei den Fachvorträgen über die Erlebniswelt Wasser und der praxisorientierten Bewegungsbaustelle erweitern.

Stefanie Mörbt, Ergotherapeutin, die im Bereich der Psychomotorik mit Bewegungs- und Fitnessgruppen arbeitet, gab Einblicke in das Erleben von Wasser. Vom Stundenaufbau, zur Wassergewöhnung, über Schwimmhilfen, Spiele, bis hin zur Entspannung, wurden alle Bereiche erläutert und mit Praxisbeispielen für die Umsetzung belegt. Auch die rechtlichen Rahmenbedingungen, das Thema Aufsichtspflicht und die Rettungsfähigkeit wurden in diesem Zusammenhang aufgegriffen und diskutiert.




Ja ist denn heute schon Ostern?

Im zweiten Teil stellten Gisela Brand und Heike Angerer vom Pfiff e.V. ihre Ideen zur Bewegungsbaustelle vor. Die zwei Vortragenden sprechen von der Baustelle der Bewegung "wenn wir Kinder die Möglichkeit geben ihre eigene Welt selber zu gestalten und …. sie ihre Bedürfnisse in der Stunde selber gestalten und kreieren können." Die Förderung der individuellen Kreativität wurde mit Beispielen in der Praxis umgesetzt.




Wie das Eiersuchen als Aufwärmspiel, die Hasenschule als Spielparcours im Hauptteil, oder eine Massage mit Ostereiern als Ausklang gestaltet werden kann wurde von den zwei Experten spielerisch und mit viel Aufforderungscharakter nahegebracht.


 
Der Tag an dem viele neue Ideen eingbracht wurden und die Zeit zum Austausch viel zu kurz erschien, soll im Herbst im ähnlichen Stil wiederholt werden. Wir hoffen, dass im kommenden EISs-Treffen sich noch viele neue EISs-Leiter der bestehenden EISs-Familie anschließen werden.
 
Für die Abteilung Inklusionssport
Bericht und Bilder



Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales,
Familie und Integration und des BVS Bayern e.V. gefördert.



 


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

Tipico Wetten

TOGU