Skikurs 2017 der BBSJ im Bayerischen Wald für Kinder und Jugendliche

Am Faschingswochenende hatte die Bayerische Behinderten Sportjugend (BBSJ) wieder Kinder und Jugendliche, mit und ohne Behinderung, zum Skikurs in das Skigebiet am Großen Arber im Bayerischen Wald geladen. Dieser Einladung folgten insgesamt 26 Kids und die wurden mit besten Pistenbedingungen und Sonnenschein ohne Ende belohnt.

Am Freitag, trafen alle Teilnehmer pünktlich im Hotel "Arberblick" in Lohberg ein und durften sich, nach kurzer Begrüßung und Verteilung der Zimmer, erst einmal beim Abendessen stärken. Im Anschluss daran informierten Peter und die Skilehrer, die Kids über das richtige Verhalten beim Skifahren, mit dem erklären der FIS-Regeln.
Am Samstag war es dann endlich soweit - strahlend blauer Himmel und Sonnenschein erwartete uns auf der Piste. Im Vorfeld erfolgte durch die Skilehrer Uwe, Tino und Reinhold schon eine grobe Einteilung der Gruppen in Anfänger, Fortgeschrittene und gute Fortgeschrittene. Doch bevor es für die Fortgeschrittenen Skifahrer richtig losgehen konnte, mussten diese bis Mittag bei diversen Sichtungsfahrten ihr Fahrkönnen bestätigen und dann wurden durch die Skilehrer die Gruppen endgültig festgelegt.
Tino, Heike und Nadine begeisterten die Anfänger im "Arbär Kinderland"  über den ganzen Tag. Es wurde viel gelernt - strahlende Gesichter weit und breit.
Uwe, Johanna und Peter kümmerten sich um die Fortgeschrittenen, die zum Teil erst vor kurzen ihren Anfängerkurs hinter sich gebracht hatten und Kids die ihre Grundkenntnisse vertiefen wollten bzw. mussten. Neben fleißigen üben des Grundlagentrainings, Kurventechniken usw.  gab es auch lustige Abfahrten auf der "Wellenbahn" und mitgebrachte leckere Gummibärchen als kleinen "Snack" von Uwe.
Reinhold,  Alois und Kilian hatten die flotten "Fortgeschrittenen" im Augenschein. Nach anfänglichen auflockernden Fahrten, wurden über den Tag alle Skihänge im Arbergebiet gefahren - incl. Gondelfahrt. Natürlich wurde auch hier neben der Verbesserung von Grundlagentechniken auf richtigen Kanteneinsatz und die richtige Kurventechnik geachtet.
Alle hielten trotz der Anstrengung fleißig durch und waren jedoch am Abend etwas Müde vom Ski fahren. Dennoch wollte niemand nach dem Abendessen auf die Nachtwanderung  durch Lohberg verzichten. Da die Waldwege sehr schlammig waren ging es dieses Mal auf der Dorfstraße einmal runter und dann wieder hinauf und damit jeder im Ort hören konnte, dass wir unterwegs sind wurden lautstark Lieder gesungen und der altbekannte Schlachtruf geübt. Beim Rückweg durften die Kids dann zeigen ob sie den richtigen Weg zum Hotel finden, was natürlich kein Problem war.
Am Sonntag ging es dann in den altbewährten Gruppen erneut auf die Pisten des Skigebietes am Großen Arber. Die Begeisterung stand den Kindern und Jugendlichen, bei wieder sehr gutem Wetter ins Gesicht geschrieben!
Voller Begeisterung ging es mit allen auf die Piste. Die Kids im Anfängerbereich machten echt große Fortschritte - Pflug fahren, bremsen und dabei noch strahlen - kein Problem für die kleinen "Ski Asse". Als Highlight konnte man heute das gemeinsame Bergabfahren des "Bärenhanges" bezeichnen - echt toll was hier die Kids, aber auch wieder einmal Tino, Heike und Nadine geleistet haben.
Uwe, Reinhold, Peter, Kilian und Alois waren auch nicht untätig. Immer mehr wurden die Grundlagenkenntnisse verinnerlicht und in der Praxis umgesetzt, wie auch die z.T. hohen Anforderungen der Skilehrer von den Kids super umgesetzt. Trotz des ein oder anderen Sturzes am Steilhang, wurde sich sofort wieder  in Bewegung gesetzt und strahlend ins Tal weiter gefahren.
Mittagessen gab es Analog des Vortages in der Berghütte am Thurnhofhang, wo alle ihren Hunger und Durst stillen konnten.  Gestärkt und gut erholt ging es am Nachmittag wieder auf die Piste. Als Zwischenstärkung wurde von den Skilehrern hin und wieder Gummibärchen gereicht - so konnte auch dieser Nachmittag erfolgreich abgeschlossen werden.
Nach dem Abendessen gab es dann die große Faschingsparty. Mit tollen Kostümen verkleidet startete die Party mit einer Polonaise durchs ganze Haus. Danach wurden die Kids in Gruppen eingeteilt und durften bei diversen Spielen, wie Schaumkuss wettessen, Smarties mit dem Strohhalm transportieren, Eierlaufen und Bierdeckelzielwerfen, sowie einer selbstgestalteten Showeinlage um Punkte kämpfen. Am Ende waren die Platzierungen aber nebensächlich, da alle viel Spaß an diesem Abend hatten.
Am Rosenmontag ging es zum letzten Mal auf die Pisten am Großen Arber, bei erneut strahlend blauen Himmel und Sonnenschein ohne Ende. Die Kenntnisse der beiden Vortage wurden wieder kräftig umgesetzt und die letzten Kraftreserven noch einmal mobilisiert. Die Anfänger konnten sich endlich vom "Arbär Kinderland" verabschieden und auf die normale Piste am Thurnhofhang wechseln und Ihre erlernten Kenntnisse, voller Stolz, auf der großen Piste präsentieren.
 Am späten Nachmittag wurde traditionsgemäß die Verabschiedung mit der Überreichung einer Medaille als Erinnerung zum Skikurs am Großen Arber durchgeführt. Die Skilehrer lobten Ihre Schützlinge und brachten einzelne Episoden, was so während der drei Tage in den Kursen ablief - bei großem Gelächter der Kids - zum Besten.
Die vorangegangenen Tage begleiteten uns unter dem Motto Skifahren, Spaß, Action, Sonnenschein und strahlend blauer Himmel - kaum zu glauben, da eigentlich schlechteres Wetter angesagt war. Dies lag wohl auch an den fleißigen Kids.
Mein großer Dank gilt auch dieses Jahr allen Beteiligten die bei dem Kinder- und Jugendskikurs tatkräftig mitgewirkt haben. Getreu dem Motto - Gemeinsam sind wir stark!
Tino Höbold

noch Einige Eindrücke
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

Lotto Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU

Stiftung Behindertensport