Bayerische Paracycler holen Gold und Silber bei der WM

Sechs bayerische Sportler und Sportlerinnen waren für die Paracycling Weltmeisterschaften in Greenville/USA nominiert. Sie haben mit Gold und Silber und weiteren guten Platzierungen erheblich zum guten Abschneiden der Nationalmannschaft beigetragen.

Das Deutsche Paracycling-Team in Greenville Michael Teuber konnte in der Klasse C1 seinen 7. Weltmeistertitel im Zeitfahren feiern und holte zudem Silber im Straßenrennen. Erich Winkler wurde in beiden Rennen Fünter, ebenso wie Yvonne Marzinke in der Klasse C2. Denise Schindler konnte mit zwei Zweiten Plätzen in der Klasse C3 wegen der zu geringen Teilnehmerzahl zwar keinen Medaillenerfolg verbuchen, machte aber dennoch wertvolle Punkte, die für die Startplätze in Rio 2016 benötigt werden. Matthias Schindler wurde bei der WM erneut in die für ihn ungünstige Klasse C3 klassifiziert und belegte die Ränge 15 und 18. Timo Kleinwächter belegte mit seinem Pilot Erik Mohs die Plätze 8 und 12 in der Tandemklasse.
Über den Weltmeister berichteten wir bereits hier.
Text: Michael Teuber
Fotos: Oliver Kremer


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU

Stiftung Behindertensport