Zum zweiten Mal ist der WM-Gold-Traum der Rollstuhlbasketballdamen geplatzt

Die Rollstuhlbasketballerinnen mit Johanna Welin und Laura Fürst aus München bis zum Finaleinzug der WM in Toronto ungeschlagen und dann... dann kamen die Kanadierinnen und erzielten vier Punkte mehr als das Deutsche Team.

Johanna Welin und Laura FürstVia Facebook war die Spannung förmlich zu spüren, mit jedem Spiel schien die Favoritenrolle zu recht an die Deutschen vergeben zu sein und dann fehlte im Finale ein Wimpernschlag zu Gold. Kanada gewann mit 54:50 Punkten im Heimatland ihre WM. Das Deutsche Team mit den beiden RBB-Münchnerinnen lieferte eine grandiose WM, herzlichen Glückwunsch zu Silber!

Der ausführliche Bericht ist beim DBS nachzulesen.
Foto: RBB München


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU

Stiftung Behindertensport