Voller Erfolg: Erster Siegellehrgang zu Sport pro Reha in Bayern

Der erste Übungsleiterlehrgang zur Erlangung des Qualitätssiegels „Sport pro Reha in Bayern“, das ausschließlich besonders engagierten BVS Bayern-Rehasportgruppen im Freistaat verliehen wird, war laut Aussagen der beteiligten Übungsleiter eine sehr erfolgreiche und wertvolle Maßnahme.

Teilnehmer LehrgangAuch die Lehrgangsleiter von Stengel und Kemmler blicken auf einen erfolgreichen achtstündigen Lehrgang zurück. Inhaltlich stand neben neusten Erkenntnissen zur Erkrankung Osteoporose, Qualitätsmanagement, sportmotorische Tests sowie eine theoretische und praktische Einweisung in das qualitätserprobte Übungsprogramm im Mittelpunkt.
Nochmals zur Erinnerung: Seit dem 1. Februar 2014 verleiht der BVS Bayern das Qualitätssiegel derzeit noch ausschließlich im Bereich "Sport mit Osteoporose-Erkrankten"" an Rehabilitationssportgruppen mit hoher Qualität und dem Willen "noch besser zu werden". Voraussetzung des Siegels sind die Mitgliedschaft im BVS Bayern, ein mindestens zweimaliges Trainingsangebot pro Woche, die Beteiligung an einem erfolgsgeprüften, relativ leicht durchführbaren Trainingsprogramm und dessen Schulung im Rahmen einer eintägigen Fortbildungsmaßnahme in Erlangen. Die exakten Voraussetzungen sind der Internetseite zu den Kriterien zu entnehmen bzw. können bei uns unter 089/544189 oder via E-Mail erfragt werden.
Obwohl derzeit eine Besserstellung der "Siegelgruppen" durch die Rehabilitationsträger (noch) nicht direkt realisiert wird, gewinnen Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung im Rehabilitationssport gerade bei Krankenkassen und Rentenversicherung zunehmend an Bedeutung. Dieser Neuerung trägt nicht zuletzt die Versendung von Fragebögen an Rehabilitationssport-Teilnehmer seitens der ARGE-Rehasport in Bayern Rechnung. Auch aus Sicht der Mitgliedergewinnung ist das Siegel "Sport pro Reha in Bayern" ein Vorteil für die Rehasportgruppe bzw. den ausrichtenden Verein. Eine Ausweisung der Siegelgruppen als "besonders empfehlenswerte Rehabilitationssportgruppe" wird seitens des BVS Bayern auf mehreren Ebenen verfolgt. Durch die großzügige Kofinanzierung dieses zukunftsweisenden Projektes durch den BVS Bayern sollten die Kosten von 120 € für die Erstvergabe zudem kein Hindernisgrund zur Erlangung des Siegels sein.
Text: Prof. Dr. Wolfgang Kemmler


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU