SPOKA

Anklicken und lesen:
SPOKA Nr. 1 / 2019

SPOKA Nr. 1 / 2019

Archiv


Rehabilitationssport

Zur Liste der Anbieter


Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an


Auf einen Blick

Alle Termine auf einem Blick

Spenden

Spendenkonto

Sport-Index

Index für Inklusion im und durch Sport

Social Media

Facebook


Bayerische Meisterschaften Para Bogen Halle. Arnold Schneider Bayerischer Meister

Am 27. Januar 2019 fand die Bayerische Meisterschaft der Behinderten 'BM Para Bogen Halle' wieder in der Halle der Bogenschützen Feucht in Feucht statt. Aus ganz Bayern sind 24 Schützen angereist, eine kleine Gruppe mehr als im Jahr zuvor.




Nach der Begrüßung von Caroline Haber und Daniel Hillardt ließen sie, aufgeteilt in 14 Klassen, bei voller Konzentration die Pfeile fliegen. Nach den obligatorischen Trainingspfeilen ging es nahtlos in den Wettkampf über. Wie in der Halle üblich 30 Pfeile in 3er-Passen. In der Pause gab es nicht nur Wienerle und Bratwurstspieße  um sich für den zweiten Durchgang zu stärken. Kaffee und leckerer Kuchen wurde für den Nachmittag aufgehoben. Für die meisten Schützen war das Ergebnis der zweiten Runde ähnlich hoch wie das Erste. Also ziemlich konstant. Nach gesamt 1440 Wertungspfeilen mit 8960 Ringen fieberte man der Auswertung entgegen.

In 8 Klassen hatten die Schützen keinen Gegner. Die anderen Schützen mussten sich Mitstreitern stellen. Die teilnehmerstärkste Klasse waren mit 7 Senioren die Recurve-Schützen. Die höchste Ringzahl mit dem Recurve hatte Maik Szarszewski mit 547 Ringen. Compound-Schütze Rainer Weigelt hat mit 529 Ringen das höchste Ergebnis. Leider gab es den Titel Bayerischer Meister im Bogenschießen nur für  Arnold Schneider.

Neue Rekorde haben Maria Gerhardt und Sebastian Kollarek geschossen. In der Mannschaftswertung konnten die Schützen aus Oberdürrbach mit Endres, Köhler, Scheiner punkten. Die Schützen aus Feucht mit Dorlach, Prechtl, Schneider erreichten den 2. Platz.

Die Sieger und nachfolgend Platzierten erhielten von Caroline Haber, Daniel Hillardt und Inge Enzmann Urkunden und Medaillen, sowie eine Rose für Schützinnen überreicht. Der Wettkampftag wurde mit Kaffee und Kuchen des Catering-Teams der BS Feucht beendet. Sie haben das toll hinbekommen. Die nächste Herausforderung ist die Deutsche Meisterschaft die diesmal am 2./3. März in Eschwege stattfinden wird. Wir wünschen: Alle ins Gold! (AS)
 


Zurück



Partner

Lotto Bayern

Sozialverband VdK Bayern

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Pohlig

Berufsbildungswerk Rummelsberg

Stiftung Behindertensport