SPOKA

Anklicken und lesen:
SPOKA Nr. 5 / 2018

SPOKA Nr. 5 / 2018

Archiv


Rehabilitationssport

Zur Liste der Anbieter


Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an


Auf einen Blick

Alle Termine auf einem Blick

Spenden

Spendenkonto

Sport-Index

Index für Inklusion im und durch Sport

Social Media

Facebook


Gerd Schönfelder ist drin! Hall of Fame des Deuschen Sports ab sofort inklusiv

Als erster Para Sportler hat es Gerd Schönfelder in die Hall of Fame des Deutschen Sports geschafft. „Wir freuen uns sehr darüber und gratulieren Gerd von ganzem Herzen“, kommentiert BVS Bayern Präsidentin Diana Stachowitz die Nachricht. Und sie sagt: „Es wurde aber auch Zeit. Immerhin sind unsere Para Athleten seit langem Weltklasse und haben es mehr als verdient, in den Kreis der allerbesten deutschen Sportler aufgenommen zu werden.“

Als erster Para Sportler hat es Gerd Schönfelder in die Hall of Fame des Deutschen Sports geschafft. "Wir freuen uns sehr darüber und gratulieren Gerd von ganzem Herzen", kommentiert BVS Bayern Präsidentin Diana Stachowitz die Nachricht. Und sie sagt: "Es wurde aber auch Zeit. Immerhin sind unsere Para Athleten seit langem Weltklasse und haben es mehr als verdient, in den Kreis der allerbesten deutschen Sportler aufgenommen zu werden." Gerd Schönfelder wurde gemeinsam mit Katja Seizinger (Ski Alpin) und Andreas Dittmer (Kanu) am 12. Oktober in die Hall of Fame berufen, die nun aus 113 Sportler*innen besteht. O-Ton Gerd Schönfelder: "Es ist der Wahnsinn! Ich nehme sehr gerne den Platz in der ‚Hall of Fame‘ ein, stellvertretend für viele Behindertensportler, und werde versuchen, weiterhin anderen Menschen Mut zu machen." 

Gerd Schönfelder verlor seinen rechten Arm im Alter von 19 Jahren. 5 Monate nach dem Unfall stand er wieder auf Skiern, nachdem er als Jugendlicher schon einmal bayerischer Meister gewesen war.  3 Jahre nach dem Unfall gewann er seine erste paralympische Gold-Medaille. Danach wurde der Ski-Rennfahrer zum erfolgreichsten Sportler aller Paralympischen Spiele. Er hat zwischen 1992 und 2010 an 6 Paralympischen Winter-Spielen teilgenommen und 16 mal Gold, 4 mal Silber und 2 mal Bronze gewonnen, in verschiedenen Disziplinen, darunter Abfahrts-Lauf und Slalom. Nachdem er 2011 zum 15. Mal Weltmeister wurde, beendete er seine Sport-Karriere, wurde Trainer der Nationalmannschaft im Behinderten-Ski, engagierte sich politisch und ehrenamtlich, um ein Vorbild für Menschen mit Behinderung zu sein. "Geht nicht gibt"s für Gerd nicht", sagt Diana Stachowitz über den Ausnahmesportler, der dem BVS Bayern immer sportlich verbunden ist. Die BVS Bayern Präsidentin hat die Para Ski Legende zuletzt in Pyeong Chang erlebt, wo Schönfelder die Spiele für die ARD kommentierte.

 Hier geht’s zum Link über die Aufnahme.

Das Foto zeigt Gerd Schönfelder bei den Paralympics und wurde von BVS Bayern Präsidentin Diana Stachowitz gemacht.


Zurück



Partner

Lotto Bayern

Sozialverband VdK Bayern

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Pohlig

Berufsbildungswerk Rummelsberg

Stiftung Behindertensport