SPOKA

Anklicken und lesen:
SPOKA Nr. 3 / 2019

SPOKA Nr. 3 / 2019

Archiv


Rehabilitationssport

Zur Liste der Anbieter


Auf einen Blick

Alle Termine auf einem Blick

Spenden

Spendenkonto

Sport-Index

Index für Inklusion im und durch Sport

Social Media

Facebook


Kindersport: Inklusives Rollstuhlsport- und Wassersportwochenende

Kurz vor Weihnachten fand in Oberschleißheim bei München speziell für Kinder das „Inklusive Rollstuhlsport- und Wassersportwochenende“ statt. Ausrichtender Verein des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Bayern war der VSV Straubing unter der Leitung von Tine Wilholm. Unterkunft und Verpflegung bot das Leistungszentrum für Rudern und Kanu in Oberschleißheim. Für die teilnehmenden Kinder bestand die Möglichkeit, dass sie von ihren Eltern begleitet wurden.

Am Samstag- und Sonntagvormittag fand in der Sporthalle des Leistungszentrums inklusiver Rollstuhlsport statt. Kindern ohne Körperbehinderung wurden Sportrollstühle zur Verfügung gestellt. Neben Bewegungsspielen mit und ohne Musik, gemeinsamer Gymnastik, Schulung grundlegender Rollstuhlfahrtechniken sowie Spielen mit dem Fallschirm fand am Sonntag ein "Christmas-Power"-Stationenbetrieb statt, bei dem die Kinder ihre Wurf- und Fangkünste sowie ihre Rollstuhlfahrtechniken unter Beweis stellten.
Nachmittags fuhr die Gruppe nach München, denn es stand spielerische Wassergewöhnung auf dem Programm. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle der Phoenix GmbH in München, die uns für diese Veranstaltung ihr Therapiebecken zur Verfügung stellte und so den Kindern unvergessliche Schwimmbadbesuche ermöglichte!
Im Rahmenprogramm waren Malen, Basteln, Tischspiele und für die Unermüdlichen nochmals Spiel und Spaß in der Sporthalle im Angebot.Im folgenden Erlebnisbericht beschreiben die Mütter von Kira, Ylvie, Sophia, Julia und Luis wie sie das gemeinsame Wochenende erlebt haben:
 
"Ein wenig aufgeregt waren wir schon, dass wir nun ein ganzes Wochenende mit Übernachtung und Schwimmen miteinander verbringen sollten. Doch diese Unsicherheit verflog schnell! Gleich nach unserer Ankunft nahmen die Betreuer Marie, Jana, Dominik und Hannes die Kinder in Empfang und düsten mit ihnen in den Rollstühlen spontan die Gänge entlang. So startete ein sehr harmonisches und familiäres Wochenende.
Bei den unterschiedlichen Bewegungsübungen und Spielen unterstützten sich die Kinder gegenseitig und spornten sich selbst immer wieder zu neuen Erfolgen an. In der Gruppe lernten sie, wie wichtig Rücksichtnahme und Verständnis sind. Und das Wichtigste: Der Spaß dabei fehlte nie!
Das Rollifahren gehörte für alle - egal, ob mit oder ohne Behinderung - wie selbstverständlich mit dazu. Alle fuhren gemeinsam durch Gänge, Turnhalle und Aufenthaltsräume und erlebten dabei echte Inklusion.

Das Gleiche galt ebenso für die Wassergewöhnungsstunden mit Sigrid und Walter. Trotz der unterschiedlichen Voraussetzungen unserer Kinder wurde der Schwimmbadbesuch zum Gemeinschaftserlebnis. Denn jeder durfte nach seinen ganz individuellen Fähigkeiten im Wasser schwimmen, tauchen oder spielen!
Und auch wir Mamas empfanden das Wochenende als tolles Erlebnis und ebenso entspannend. Denn die Betreuer kümmerten sich wirklich liebevoll um unseren Nachwuchs und machten mit ihm bis in die Abendstunden die Turnhalle unsicher. Zwischendurch wurde gemeinsam gemalt, gebastelt und Gesellschaftsspiele gespielt. So war es kein Wunder, dass bei einigen Kindern beim Abschied die ein oder andere kleine Träne floss!
Unser Fazit:
Für uns alle war dieses Wochenende wirklich etwas ganz Besonderes. Bei den Kindern war förmlich zu spüren, wie aufregend und nachhaltig das gemeinsame Erlebnis und all die neuen Eindrücke waren.
Wir möchten dem hervorragenden Übungsleiter- und Betreuerteam Danke sagen! Es geht nicht nur sehr einfühlsam mit den Kindern um, sondern hilft ihnen, sich in ihren sozialen Fähigkeiten weiterentwickeln zu können. Von diesem harmonischen Miteinander profitieren auch wir Eltern.
Für uns steht jedenfalls fest, dass wir beim nächsten Mal auf alle Fälle wieder dabei sein wollen!"
 
Das inklusive Rollstuhlsport- und Wassersportwochenende wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales sowie des BVS Bayern e.V. gefördert.




Text: Burgmayer/Huf/Fischer/Wilholm                                                                   
Fotos: Burgmayer/Wilholm/Zaglauer
 


Zurück