Bezirksinformationstag des BVS Bezirk Niederbayern

Der BVS Bezirk Niederbayern veranstaltete seinen Bezirksinformationstag wieder in Sossau bei Straubing. Leider stand diese Veranstaltung unter keinen guten Stern. Der neue BVS Geschäftsführer Martin Maciejewski. hätte sich gerne vorgestellt aber es kam ihm ein kurzfristiger Termin dazwischen. Da auch der neue Regierungsleiter Herr Dr. Thomas Keyßner vom Zentrum Bayern Familie und Soziales absagen musste, konnte der Bezirksvorsitzende Georg Steibl wenigsten den neuen Bezirkssportarzt, Herrn Dr. med. Peter Kolmsee begrüßen.

Georg Steibl betonte auch welch ein Glücksfall Dr. Kolmsee für den Bezirk Niederbayern sei, da sich das Thema Reha in seiner Vergangenheit des Öfteren kreuzte. Dr. Kolmsee äußerte sich aber auch  dahin gehend, dass er in seine Position erst hinein wachsen muss. Er sei sehr motiviert und wenn es seine Termine zulassen werde er sich im Bezirk sehr gerne im Rehabereich engagieren.

  
        Rehafachwartin Charlotte Dowrtiel                       Frauenfachwartin Anita Menacher

So blieb in diesem Jahr mehr Zeit aus dem Bezirk zu informieren. Georg Steibl machte den Anfang die Anwesenden über Aktivitäten im Bezirk, über den ausgefallenen Wintersporttag mangels Schnee und vom 15.Schwimmfest in Straubing zu informieren. Im Anschluss berichtete die Reha-Fachwartin Charlotte Dowrtiel über die beiden Workshops und dem 4. Nordic-Walking Event in Bad Griesbach. Bei dem über 130 Teilnehmer aus Niederbayern dem Regen trotzten. In einer Powerpoint Präsentation stellte sie das neue Siegel "Sport pro Reha in Bayern " vor. Die Frauenfachwartin Anita Menacher versuchte auf das " Formblatt 56 " in einer gelungenen Präsentation auf wichtige Eintragungen aufmerksam zu machen, damit der Dauerbrenner " Genehmigung bzw. Ablehnungen " bei den Krankenkassen nicht zum Alptraum wird. Zu diesem Themen gab es viele Fragen und es entwickelten sich sehr kontroverse Diskusionen. Der Bezirkssportwart Alois Grasl berichtete über die abgehaltenen Sportveranstaltungen im Bezirk, wie das integrative Kegeln, dem 20.Wandertag in Ittling mit fast hundert Teilnehmer. Die 2. Ndb. Meisterschaft im Hallenboccia war mit 10 Mannschaften zwar eine gelungene Veranstaltung aber er beklagte sich dann doch, dass wie im letzten Jahr nur 3 verschiedenen Vereine aus dem Bezirk vertreten waren. Der Sportwart machte auch noch Werbung für die Meisterschaft in Ski-Nordisch, die im Januar 2015 in Finsterau statt findet. Er gibt die Hoffnung nicht auf, dass sich in der Zukunft generell mehr Vereine, wenn auch in kleinen Gruppen bei den Bezirksveranstaltungen beteiligen.
Zum Abschluss berichtete der Schatzmeister Peter Dittmann per Powerpoint, die Gedanken des verhinderten neuen BVS Geschäftsführer Martin Maciejewski.

    

Die Zeit lief davon, so bedankte sich der Vorsitzende Georg Steibl zum Schluss bei den Anwesenden für die rege Beteiligung und lud noch zu einer kleinen Brotzeit ein.
 
   
   
   


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

Lotto Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU

Stiftung Behindertensport