Bayerische Meisterschaft im Sitzball am 6. April 2019

Die Mannschaft des RSV Penzberg wurde in Frammersbach zum 3. Mal in Folge Bayerischer Meister im Sitzball.

Ein denkbar knappes Ergebnis, da Penzberg mit einem 21:20 gegen Aschaffenburg gewonnen und mit 19:18 gegen Erding verloren hatte.  Trotz dieser Niederlage konnte der RSV Penzberg jedoch erneut die Bayerische Meisterschaft für sich entscheiden, weil danach Aschaffenburg gegen Frammersbach nur ein Unentschieden erreichte.

Auf dem 2. Platz behauptete sich die Mannschaft der BRSG Aschaffenburg. Die erste Überraschung dieser Meisterschaft mit überdurchschnittlichen Leistungen konnte der BVSV Erding mit einem 3. Platz für sich verbuchen: erstmals nach vielen  Anlaufversuchen wurde die Mannschaft 3. Bayerischer Meister.

Die zweite Überraschung war die Damenmannschaft: sie hatten in den letzten Jahren immer die rote Laterne, doch diesmal konnten sie sich mit zwei Siegen auf den 6. Platz vorkämpfen - ein toller Erfolg, der weiteren Ansporn geben sollte.

RS Frammersbach konnte trotz Heimvorteil den 2. Platz aus 2018 nicht verteidigen. Das werden die Frammersbacher aber sicher nicht auf sich sitzen lassen und in 2020 erneut angreifen. Für das nächste Jahr ist sowieso Spannung vorprogrammiert, da auch der BVSV Erding ein Wörtchen mitreden wird.

Der RSV Bad Neustadt musste sich letztendlich zwar mit dem 4. Platz begnügen, sie sollten jedoch bei der nächsten Bayerischen Meisterschaft sicherlich nicht unterschätzt werden.

Eine gelungene Bayerische Meisterschaft für den Sitzballsport, mit vielen spannenden Spielen und neuen Überraschungen in den Platzierungen.  Herzlichen Dank an alle teilnehmenden Mannschaften, vor allem aber an den Ausrichter RS Frammersbach. Unser Dank geht auch an unseren Spielleiter Konrad Stukenberg!

Sie alle haben diese Bayerische Meisterschaft erst möglich gemacht.
 
Justin Gruber

Hier die Ergebnistabelle:


Eine Angriffszene:  BRSG Aschaffenburg - RS Frammersbach



 


Zurück