Länderpokal Hallenboccia

Der BVS Bayern erreicht beim Länderpokal Hallen-Boccia am 23.Juni 2018 in Rehlingen (Saarland)den 4. Platz. Erstmals übernahm bei einem Wettkampf "Nationale Spiele" des DBS ein Bundesminister die Schirmherrschaft.

Bundesminister Peter Altmaier lobte bei seinen Grußworten die perfekte Aus-
richtung des Länderpokal-Turniers Hallen-Boccia in seinem Heimatort Rehlingen. 
Der Sport sei eine wertvolle integrative Arbeit und bedeute für Behinderte mehr
Lebensqualität. Allerdings müsse auch noch mehr  für die Barrierefreiheit getan
werden.
Der Bundesbeauftragte für Nationale Spiele, Teddy Östreicher, konnte elf Mann-
schaften aus zehn Landesverbänden begrüßen, die jeweils aus mindestens zwei
Vereinen zusammengesetzt sein mussten. Damit hatte jedes Team zehn Spiele zu
bestreiten. Abteilungsleiter Josef Pohl hatte aus Spielern vom BVSV Regensburg
 und BVS Weiden eine Auswahlmannschaft des BVS Bayern gebildet.
Für den BVS Bayern begann das Turnier vielversprechend mit einem 11 : 5 Sieg
gegen Niedersachsen. Unglücklich dann die Niederlage mit 10 : 11 gegen die mit
Nationalspielern besetzte Mannschaft aus Württemberg.
Besser lief es wieder gegen Baden (2. Platz !) und den Ausrichter Rehlingen,
die mit 13 : 4 und 13 : 7 besiegt wurden. Trotz gutem Spiel reichte es gegen
den Favoriten Saarland nur zu einem 7 : 11, da der Gegner mit vier
Bonuspunkten (zwei Rolli-Nationalspieler) starten konnte. Auf einen 18 : 6- Sieg
gegen Mecklenburg-Vorpommern folgte eine unnötige 8 : 10-Niederlage gegen
Rheinland-Pfalz, bei der die gesamte Mannschaft aus Bayern nicht in Normalform
spielte. Gegen Hessen und Thüringen konnten zwei weitere Siege verbucht werden.
Im letzten Spiel gegen Nordrhein-Westfalen war die Konzentration komplett verloren,
so daß am Ende noch ein 4 : 17 hingenommen werden mußte. Diese Niederlage
kostete das Team aus Bayern einen Platz auf dem Treppchen, da bei Punkt-
gleichheit der direkte Vergleich für NRW entschied.
Bei der Siegerehrung konnte Östreicher den Pokal an den verdienten und
überlegenen Sieger Saarland  - 10 Siege mit 20 : 0 Punkten - überreichen.
Der BVS Bayern setzte Edmund Ullermann, Klaus Spitzer und Günther Aschen-
brenner (alle BVSV Regensburg) und Martin Mahl (BVS Weiden) ein.
 
Endergebnis:
  1. Saarland
  2. Baden
  3. Nordrhein-Westfalen
  4. Bayern
  5. Thüringen
  6. Niedersachsen
  7. Württemberg
  8. Rheinland-Pfalz
  9. Mecklenburg-Vorpommern
  10. Hessen
  11. TV Rehlingen (Ausrichter)
 
Josef Pohl
Abt.-Leiter Boccia u. Pètanque

Bild 1: Team Bayern (v.L. Ullermann, Aschenbrenner, Mahl, Spitzer)


Bild 2: Teddy Östreicher, Schirmherr Minister Peter Altmaier

 


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

Lotto Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU

Stiftung Behindertensport