Fußballtennis startete in Waldkirchen in die neue Saison 2014/15

Vielleicht war es dem neuen Spielmodus geschuldet, dass das Niveau schon ab dem ersten Spiel sehr hoch war. Seit dieser Saison wird ja schon mit dem ersten Spieltag in den drei Ligen, der Bayern-, Verbands- und Landesliga der jeweilige Meister ausgespielt. Was sich in der letzten Saison schon angedeutet hat, wurde in Waldkirchen beim Fußballtennis Saisonstart 2014 bestätigt.

Die beiden Moosburger Mannschaften, die 2014 den Bayrischen Meister und Vizemeister stellten, zeigten nach ihren großen Erfolgen bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft in Holzminden mit dem 3. und 4. Platz wieder ihre Klasse.
 
    bei herrlichen Kaiserwetter genossen die Spieler in Waldkirchen die letzten Sonnenstrahlen

Mit einem Unterschied, dass der langjährige Seriensieger der VSV Straubing nach einer schwachen Saison, wiedererstarkt voll mithalten konnte. So gewannen beide Moosburger Mannschaften und der VSV Straubing ihre Spiele, bis Moosburg II von ihrer ersten mit 10:23 einen Dämpfer erhielten. Gegen Straubing wollten sie das wieder gut machen, liefen aber der Musik gegen die gut aufgelegten Straubinger etwas hinterher um aber doch noch 8 Sekunden vor Schluss zum 15:15 aus zu gleichen. Moosburg I zog seine Kreise bis zur Begegnung mit dem VSV Straubing. hier lies Straubing noch einmal seine alte Klasse aufblitzen und beherrschte das Spiel nach belieben und führte klar mit 6 Punkten. Moosburg I lies sich aber nicht entmutigen und nützten eine Phase der Unkonzentriertheit von Straubing und glich wie die Zweite kurz vor Schluss zum 17:17 aus. Entäuschende Ergebnisse lieferten die mitfavorisierten Amberg I und der letztjährige dritte Weiden I. Beide belegen nach dem 1.Spieltag mit nur 3 gewonnenen Spielen abgeschlagen nur den 4.und 5.Platz.

Die Bayernliga startete mit:   
RGSV Moosburg I + II, Weiden I + II, VSV Straubing I, Amberg I, Lohr I und Dingolfing
 
Weiden I gegen Amberg I Moosburg II gegen Lohr
Weiden II gegen Moosburg I Straubing I gegen Dingolfing
Die Halle war voll mit Action das spannende Spiel Straubing vs. Moosburg

Die Verbandsliga :
Gunzenhausen, Zirndorf I, Selb/Schönwald, Fürth I, Penzberg I, Ebern, Moosburg III und Hintereben


In der Verbandsliga hatte Hintereben den 1. Spieltag lange im Griff um dann doch noch gegen Fürth I mit 16:19 zu verlieren.  In der Tabelle konnte aber Hintereben trotzdem den 1.Platz vor Fürth I halten. Selb/Schönwald und Penzberg I sind mit Gunzenhausen die stärksten Verfolger. Leider musste moosburg III und Ebern kurzfristig den Spieltag absagen.
 
Penzberg I gegen Fürth I Hintereben gegen Zindorf I
die Wettkampfleitung in gewohnter ruhiger Art Die Zuschauer sahen viele spannende Spiele

Landesliga :
Straubing II, Frammersdorf, Hilpoltstein/Roth, Amberg II, Zirndorf II, Fürth II und Penzberg II

 
Hilpoltsein/Roth gegen Penzberg II Penzberg II gegen Zirndorf II
Zirndorf II gegen Hilpoltsein/Roth Straubing II
Hilpoltsein/Roth  gegen Zirndorf II Straubing beim warm spielen

Die Landesliga mit 7 Mannschaften, hatte mit Straubing II seinen Favoriten und der gab sich keine Blöse und wurde ungeschlagen erster nach den ersten Spieltag gefolgt von Hilpoltstein/Roth und Zirndorf II.  Leider war es wie auch in den letzten Jahren, dass speziell in der Landesliga wieder 3 Mannschaften abgesagt haben und somit die anwesenden Mannschaften wegen nur 3 Spielen den ganzen Tag und viele Kilometer vergeudet haben.
   
      
  
Hintereben war ein guter Gastgeber alle Gäste fühlten sich sehr wohl
 
            Der Zweite Spieltag wird dann am 08.Nov.2014 in Weiden statt finden.
die 3-fach Turnhalle am langen Steg in Weiden

Der Bessere möge gewinnen!

Bericht und Bilder Alois Grasl


Zurück



Partner

Lotto Bayern

Sozialverband VdK Bayern

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Pohlig

Berufsbildungswerk Rummelsberg

Stiftung Behindertensport