Moosburg I auf der Zielgeraden zum Bayerischen Meister 2015

Nachdem im Oktober und November 2014 die ersten Beiden Spieltage für die bayerische Meisterschaft 2015 erfolgreich abgehalten wurden, ging der Weg im Februar konzentriert in Gunzenhausen weiter. Hier war die ganze Truppe in bewährten Händen, so dass das Turnier problemlos über die Bühne gebracht wurde.Seit dieser Saison wird ja schon ab den ersten Spieltag in allen Drei Ligen, der jeweilige Meister ausgespielt.

Am 3. Spieltag der Bayernliga wollte der VSV Straubing I, der Mannschaft um Moosburg I noch einmal die Krone des bay. Fußballtennis-Meisterschaft 2015 streitig machen. Leider hatten Sie nach dem leichten Sieg gegen schwache Lohrer, einen schlechten Start und verloren ihr 2. Spiel, allerdings gegen sehr starke Amberger mit 13:10. Die Wiederum starteten eine kleine Aufholjagt und mussten sich nur Weiden I und Moosburg I beugen. Der Favorit Moosburg I dagegen zog ungeschlagen seine Kreise, sodass auch das verlorene Spiel gegen Straubing mit 16:18 nicht entscheidend zu Buche schlug. Sie sind jetzt vor dem letzten Spieltag mit 7 Punkten Vorsprung, souveräner Tabellenführer vor Straubing I. Den 3.Platz hält mit 38 Punkten zwar die junge Mannschaft von Moosburg II, aber es fehlen ihnen zu Straubing I schon 13 Punkte auf Platz zwei. Dahinter auf Platz 4 und 5, sind punktgleich mit 36 Punkten Amberg I und Weiden I. Dingolfing, Weiden II und Lohr haben mit der Meisterschaft nichts mehr zu tun und machen die Beiden Absteiger unter sich aus.
 
In der Verbandsliga führen nach dem 3.Spieltag, haben Penzberg I und Fürth I die Plätze getauscht. Nun ist Fürth I mit 41 Punkten Tabellenführer, gefolgt mit nur einen Punkt dahinter  Zirndorf I.  Penzberg I und Gunzenhausen lassen aber noch nicht locker und wollen am letzten Spieltag noch einmal angreifen Der Rest hat wie in der Bayernliga mit der Meisterschaft nichts mehr am Hut.
 
Das Spitzenspiel am 4. Spieltag Straubing I  gegen Moosburg I
Ein paar Blicke auf die Bayernliga  in der 3-fach Turnhalle in Gunzenhausen
aber auch in der Verbandsliga wurde gutes Fußballtennis gespielt - der Josef gibt sein Bestes
Vor und hinter dem Sicherheitsnetz ohne dem Schiedsgericht geht gar nichts

Die Landesliga mit seinen 7 Mannschaften wird nach dem 3.Spieltag von dem großen Favoriten Straubing II ungeschlagen angeführt. Der Vorsprung ist mittlerweile so groß, dass ihnen die Meisterschaft nicht mehr genommen werden kann. Um die Plätze dahinter streiten sich lediglich Zirndorf II und Penzberg II, da Hilpoltstein/Roth und Amberg II  ihre Mannschaft in dieser Saison zurück gezogen haben und die junge Mannschaft von Frammersbach, noch etwas Erfahrung sammeln muss.
In der Landesliga muss beim nächsten Staffeltag etwas passieren, da wie schon in den letzten Jahren, wieder verschiedene Mannschaften abgesagt haben. Die wenigen anwesenden Mannschaften haben dadurch an den Spieltagen leider nur  Drei oder Vier Spiele und sind dafür hunderte von Kilometer gefahren.
Die Landesliga im Einsatz mit Straubing Frammersbach , Penzberg und Zirndorf
Die Zuschauer sahen wieder guten Sport Die guten Geister für die sehr gute Verpflegung
   
   
   
   
   


Zurück



Partner

Lotto Bayern

Sozialverband VdK Bayern

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Pohlig

Berufsbildungswerk Rummelsberg

Stiftung Behindertensport