Bildung

Welche Ausbildungen gibt es?
 
Der BVS Bayern bildet im Auftrag des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) interessierte Personen zu Übungsleiter/innen im Behinderten- und Rehabilitationssport aus. Die Ausbildungen erfolgen in ganz Deutschland nach einheitlichen Richtlinien und Vorgaben des DBS, sodass eine hohe Vergleichbarkeit und Gleichwertigkeit der Lizenzen gegeben ist. Der Block 10 stellt die Grundlage für alle Lizenzen dar. Erst nach erfolgreichem Abschluss oder Anerkennung dieses Blocks ist eine Teilnahme an den Profilblöcken der jeweiligen Lizenzen möglich.
 
Basis für alle Lizenzen
  • Grundlagen (Block 10): 90 UE/LE*
Behindertensport
  • Übungsleiter/in C Breitensport – Behindertensport (Block 100): 30 UE/LE
Übungsleiter/in B Sport in der Rehabilitation
Es stehen verschiedene Profilblöcke zur Auswahl:
  • Übungsleiter/in B Sport in der Rehabilitation – Orthopädie (Block 30): 90 UE/LE
  • Übungsleiter/in B Sport in der Rehabilitation – Innere Medizin (Block 40): 120 UE/LE
  • Übungsleiter/in B Sport in der Rehabilitation – Sensorik (Block 50): 90 UE/LE
  • Übungsleiter/in B Sport in der Rehabilitation – Neurologie (Block 60): 90 UE/LE
  • Übungsleiter/in B Sport in der Rehabilitation – Geistige Behinderung (Block 70): 90 UE/LE
  • Übungsleiter/in B Sport in der Rehabilitation – Psychiatrie (Block 80): 90 UE/LE
Der BVS Bayern bietet im Jahr 2020 die Profilblöcke Orthopädie, Neurologie (in Kooperation mit dem Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband, WBRS) und Geistige Behinderung an. Die anderen Profilblöcke können in anderen Bundesländern absolviert werden. Die Ausschreibungen der einzelnen Lehrgänge sind im PDF DownloadLehrgangsplan zu finden.
 
Verkürzte Ausbildungen, Sonderlehrgänge und Vorqualifikationen
Bestimmte Ausbildungs- oder Studiengänge können als Vorkenntnisse anerkannt werden und eine Verkürzung der Ausbildungszeit begründen. Aufgrund der vielfältigen Qualifizierungsmöglichkeiten im Sport ist bei allen Interessent/innen eine Einzelfallprüfung notwendig. Dafür muss ein schriftlicher Nachweis der absolvierten Ausbildung vor der Anmeldung zu einem Lehrgang beim BVS Bayern eingereicht werden.
 
Welche Fortbildungen gibt es?
 
Alle Lizenzen müssen regelmäßig alle 4 bzw. alle 2 Jahre (Profil Innere Medizin) verlängert werden. Dazu muss eine Fortbildung im Behinderten- bzw. Rehabilitationssport mit mindestens 15 UE/LE besucht werden. Der BVS Bayern bietet dafür verschiedene Fortbildungen zu unterschiedlichen Themen an. Die Ausschreibungen der einzelnen Lehrgänge sind im PDF DownloadLehrgangsplan zu finden. Weitere Informationen zur Lizenzverlängerung sind in den PDF DownloadRichtlinien zur Aus- und Fortbildung aufgeführt.
 
* UE = Unterrichtseinheit à 45 Minuten, LE = Lerneinheit à 45 Minuten

Aktuelles

Ausbildung Ski Instructor – Ski Alpin für Menschen mit Behinderung

Bei der Ausbildung Ski Instructor – Ski Alpin für Menschen mit Behinderung in diesem Jahr gibt es noch freie Plätze! Die Ausbildung für alle schneebegeisterten Personen, die sich mit dem Thema alpiner Skilauf für Menschen mit Behinderung auseinandersetzen möchten, findet vom 26.11. – 05.12.2019 im Pitztal statt. Mehr lesen


Geänderte Termine: Verschiebung der Ausbildung Geistige Behinderung (Block 70)

Geänderte Termine: Verschiebung der Ausbildung Geistige Behinderung (Block 70)

Aus organisatorischen Gründen muss die Ausbildung Geistige Behinderung (Block 70, Lehrgangsnummer B-A-7) verschoben werden. Mehr lesen


Ausschreibung der Fortbildung "Kanusport für Menschen mit Behinderung“ des DBS

Die Fortbildung "Kanusport für Menschen mit Behinderung“ wird zusammen mit dem Deutschen Kanu-Verband, Special Olympics Deutschland und dem Deutschen Behindertensportverband durchgeführt. Ziel dieser Fortbildung ist es, Interessent/innen für den Kanusport für Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren und Wissen zum Training mit heterogenen Gruppen zu vermitteln. Mehr lesen


Modell-Fortbildungslehrgänge „Bewegung gegen Krebs“ des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband setzt im Rahmen der Bewegungsoffensive „Bewegung gegen Krebs“ des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Stiftung Deutsche Krebshilfe das Teilprojektes „Qualifizierungsmöglichkeiten im Rehabilitationssport in der Onkologie“ um. Mehr lesen


Zusätzliche Ausbildung "Übungsleiter/in B Rehabilitationssport – Neurologie" in Kooperation mit Württemberg

Der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband (WBRS) bietet in 2019 eine weitere Ausbildung im Bereich der Neurologie (Lehrgangsnummer B60-2) an, da der erste Lehrgang bereits ausgebucht ist. Mehr lesen