Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung für die Ausbildung Übungsleiter C Behindertensport:
Die Teilnehmerin/der Teilnehmer muss das 18. Lebensjahr vollendet haben

Zulassungsvoraussetzung für die Ausbildung Übungsleiter/in B Rehabilitationssport:
Die Teilnehmerin/der Teilnehmer muss eine gültige Lizenz Übungsleiter/in C Behindertensport, die erfolgreiche Teilnahme am Block 10 oder Block P 16 vorweisen.

Zulassungsvoraussetzung für Sonderlehrgänge Übungsleiter/in B Rehabilitationssport:
Mit der Anmeldung zu einem Sonderlehrgang muss die Teilnehmerin/der Teilnehmer die jeweils erforderlichen beruflichen Vorkenntnisse bzw. Ausbildungen nachweisen.

Anmeldeverfahren

  • Die Teilnehmerin/der Teilnehmer muss die allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen einhalten und die Voraussetzungen für die entsprechende Ausbildungsstufe erfüllen.
  • Die Anmeldung erfolgt online über das Anmeldeformular. Die geforderten Nachweise können als Anhang hochgeladen werden.
  • Meldeschluss ist der jeweils festgelegte Termin in den Ausschreibungen. Später eingehende Meldungen haben keinen Anspruch auf Berücksichtigung. Wenn die maximale Teilnehmerzahl vor Meldeschluss erreicht ist, ist eine Anmeldung ebenfalls nicht mehr möglich. Weitere Interessent/innen können sich in die Warteliste eintragen lassen und ggf. nachrücken.
  • Bei Überbuchung eines Lehrgangs entscheidet die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen über die Teilnahme.
  • Die Durchführung der Lehrgänge ist von einer Mindestteilnehmerzahl abhängig. Sollte diese nicht erreicht sein, muss der Lehrgang abgesagt werden. Bei einer Absage durch den BVS Bayern werden die bereits eingezahlten Lehrgangsgebühren vollständig erstattet.
  • Die Teilnehmerin/der Teilnehmer erhält vom BVS Bayern nach der Anmeldung eine Anmeldebestätigung und Rechnung per E-Mail. Alle weiteren lehrgangsrelevanten Informationen und Daten werden auf der Lernplattform DBS-IP (www.dbs-ip.de) zum Download bereitgestellt. Die Teilnehmerin/der Teilnehmer bekommt ca. 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn von DBS-IP per E-Mail die persönlichen Zugangsdaten zugesandt.
  • Der BVS Bayern behält sich eine Änderung des Lehrgangsorts oder -termins aus organisatorischen Gründen vor.

Anerkennung von Vorqualifikationen

Bestimmte Inhalte der Ausbildungen können bei Vorliegen eines nachgewiesenen abgeschlossenen Ausbildungs- oder Studienganges erlassen werden. Aufgrund der vielfältigen Qualifizierungsmöglichkeiten im Sport ist bei jeder Interessentin/jedem Interessenten eine Einzelfallprüfung notwendig. Dafür muss ein schriftlicher Nachweis der absolvierten Ausbildung (z. B. Hochschulzeugnis, Berufsurkunde etc.) vor der Anmeldung zur Prüfung beim BVS Bayern eingereicht werden.

Vergabe der Lizenzen

  • Nach erfolgreichem Abschluss eines Ausbildungslehrgangs kann die entsprechende Lizenz mittels Lizenzantrag beantragt werden.
  • Die Lizenz Übungsleiter/in C Behindertensport wird grundsätzlich nur an Teilnehmer/innen vergeben, die in einem Mitgliedsverein des BVS Bayern gemeldet und als Übungsleiter/in tätig sind.
    Nichtmitglieder erhalten ein Teilnahmezertifikat.
  • Die Lizenz Übungsleiter/in B Rehabilitationssport ist im gesamten Bereich des DOSB gültig. Sie ist in Bayern nicht an eine Mitgliedschaft in einem Verein des BVS Bayern gebunden.
  • Voraussetzungen für die Vergabe einer Lizenz sind:
    • Der Nachweis über die aktive und erfolgreiche Teilnahme (Teilnahmezertifikat)
    • Der Nachweis über eine Erste-Hilfe-Ausbildung (9 UE)
    • Der unterschriebene PDF DownloadEhrenkodex
    • Der Nachweis über die entsprechenden Hospitationen
  • Bei Neuausstellungen oder Umschreibungen von Lizenzen, die nötig werden, weil die Aus- oder Fortbildung(en) bei einem anderen Landesverband absolviert wurden, erhebt der BVS Bayern für die entsprechende Bearbeitung eine Gebühr in Höhe von 15,00 € pro Lizenz.

Lizenzgültigkeit

Lizenzgültigkeit bei Neuausstellungen:
Die Gültigkeit beträgt ab Prüfungsdatum 4 Jahre (bei der Lizenz Übungsleiter/in B Rehabilitationssport – Innere Medizin 2 Jahre) abzüglich der bereits verstrichenen Tage bis zum vorhergehenden Quartalsende.

Beispiel 1:
  • Prüfungsdatum: 11.09.2017
  • Lizenz ist gültig bis: 30.06.2021
Beispiel 2:
  • Prüfungsdatum: 12.01.2017
  • Lizenz ist gültig bis: 31.12.2020
Lizenzgültigkeit bei Verlängerungen:
Die Gültigkeitsdauer wird vom (letzten) Tag der Fortbildungsmaßnahme um 4 Jahre (bei der Lizenz Übungsleiter/in B Rehabilitationssport – Innere Medizin 2 Jahre) plus den restlichen Tagen bis zum nächsten Quartalsende verlängert.

Beispiel:
  • Bestehende Gültigkeitsdauer: 31.12.2017
  • Datum der Fortbildung: 11.04.2017
  • Lizenz ist gültig bis: 30.06.2021

Lizenzverlängerung

  • Lizenzverlängerungen können in jedem Jahr des Gültigkeitszeitraums absolviert werden, müssen jedoch spätestens im Ablaufjahr besucht werden.
  • Maßnahmen anderer Verbände oder Institutionen, die nicht in Kooperation mit dem BVS Bayern durchgeführt werden, bedürfen einer Sondergenehmigung und müssen vor Besuch des Lehrganges unter Vorlage der Ausschreibung und eines Stundenplanes zur Prüfung beim BVS Bayern eingereicht werden.
  • Es dürfen nicht zwei Fortbildungen hintereinander bei anderen Verbänden oder Institutionen besucht werden, die nicht in Kooperation mit dem BVS Bayern durchgeführt werden.
  • Alle Übungsleiter/innen sind verpflichtet, einmalig den Ehrenkodex für alle ehren- und hauptamtliche Tätigkeiten unterzeichnet einzureichen.
  • Bei Neuausstellungen oder Umschreibungen von Lizenzen, die nötig werden, weil die Aus- oder Fortbildung(en) bei einem anderen Landesverband absolviert wurden, erhebt der BVS Bayern für die entsprechende Bearbeitung eine Gebühr in Höhe von 15,00 € pro Lizenz.
Lizenzverlängerung der Lizenz Übungsleiter/in C Behindertensport:
  • Die Lizenz Übungsleiter/in C Behindertensport kann durch die Teilnahme an entsprechend ausgeschriebenen Fortbildungen oder Ausbildungslehrgängen im Behindertensport mit mindestens 15 UE verlängert werden.
  • Die Teilnahme an Fortbildungslehrgängen für die Lizenz Übungsleiter/in C Behindertensport ermöglicht keine Verlängerung der Lizenz Übungsleiter/in B Rehabilitationssport.
Lizenzverlängerung der Lizenz Übungsleiter/in B Rehabilitationssport:
  • Die Lizenz Übungsleiter/in B Rehabilitationssport kann durch die Teilnahme an den dem Profil entsprechend ausgeschriebenen Fortbildungen oder Ausbildungslehrgängen im Rehabilitationssport mit mindestens 15 UE verlängert werden.
  • Inhaber/innen der Lizenz Übungsleiter/in B Rehabilitationssport können mit diesen Fortbildungslehrgängen gleichzeitig auch die Lizenz Übungsleiter/in C Behindertensport verlängern.
  • Lizenzen mit Einzelindikationen können ab 2018 nicht mehr verlängert werden. Übungsleiter/innen, die solche Lizenzen besitzen, müssen die Lizenz mit einem Refresherlehrgang zu einer Gesamtlizenz erweitern.

Abgelaufene Lizenzen

  • Im ersten Jahr nach Ablauf der Gültigkeit: Durch den Besuch einer Fortbildung mit mindestens 15 UE wird die Gültigkeitsdauer der Lizenz vom letzten Tag der Gültigkeit an um die vorgeschriebene Gültigkeitsdauer verlängert.
  • Im zweiten und dritten Jahr nach Ablauf der Gültigkeit: Durch den Besuch einer oder mehrerer Fortbildungen mit mindestens 30 UE wird die Gültigkeitsdauer der Lizenz vom letzten Tag der eingetragenen Gültigkeit an um die vorgeschriebene Gültigkeitsdauer verlängert.
  • Überschreitung der Gültigkeit um mehr als drei Jahre: Bei einer Überschreitung der Gültigkeitsdauer um mehr als drei Jahre verliert die Lizenz die Gültigkeit und die gesamte Ausbildung muss wiederholt werden.
Für die Lizenz Übungsleiter/in B Rehabilitationssport – Innere Medizin gilt auf Grund der Gültigkeit von 2 Jahren folgende Regelung:
  • In den ersten 6 Monaten nach Ablauf der Gültigkeit: Durch den Besuch einer entsprechenden Fortbildung mit mindestens 15 UE wird die Gültigkeitsdauer der Lizenz vom letzten Tag der Gültigkeit an um die vorgeschriebene Gültigkeitsdauer verlängert.
  • Überschreitung der Gültigkeit zwischen 6 und 24 Monate: Durch den Besuch einer oder mehrerer Fortbildungen mit mindestens 30 UE wird die Gültigkeitsdauer der Lizenz vom letzten Tag der eingetragenen Gültigkeit an um die vorgeschriebene Gültigkeitsdauer verlängert.
  • Überschreitung der Gültigkeit um mehr als 24 Monate: Bei einer Überschreitung der Gültigkeitsdauer um mehr als 24 Monate verliert die Lizenz die Gültigkeit und die gesamte Ausbildung muss wiederholt werden.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem PDF DownloadLehrgangsplan 2019.

Partner

Lotto Bayern

Sozialverband VdK Bayern

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU

Stiftung Behindertensport