7. Inklusives Kegelturnier – „Nur gemeinsam sind wir stark“

Der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband - Bezirk Niederbayern veranstaltete Mitte April 2018 im Keglerzentrum Straubing am Peterswöhrd das 7. Inklusive Wanderpokalkegeln. Eingeladen waren wieder alle interessierten Kegler und Keglerinnen aus ganz Niederbayern und wie die Jahre zuvor konnte Bezirkssportwart Alois Grasl auch dieses Jahr 38 Mannschaften mit über 100 hoch motivierten Keglern begrüßen. Unterstützt wurde die inklusive Veranstaltung vom bayerischen Staatministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration in Kooperation mit dem SKV Bruder Straubing.

7. Inklusives Kegelturnier - "Nur gemeinsam sind wir stark"
 
Das Turnier diente verschiedene Keglern auch wieder als Vorbereitung für die bayerischen Meisterschaften im Mai in Straubing. Wenn es auch für die etablierten Vereine immer schwieriger wird, Aktive (Kegler) auf die Bahn zu bringen, so waren doch noch drei Mannschaften vom Seriensieger der letzten Jahre mit einer Herrenmannschaft vertreten - die BVSG Bad Abbach, die BSG Hintereben und der VSV Straubing.
Bad Abbach wurde seiner Favoritenstellung mit der 1. Mannschaft wieder gerecht und gewann mit der 4er Mannschaft mit 817 Holz den Wanderpokal. Überraschend stark präsentierte sich auch wieder der VSV Straubing, das Team belegte mit 767 Holz den 2. Platz vor Hintereben mit 744 Holz. Die Mannschaft der RSG -TSV Plattling nahmen zum ersten Mal mit 2 Rollstuhlfahrer und 2 Fußgänger teil und auch wenn sie nichts mit den vorderen Plätzen zu tun hatten, waren sie doch mit ihren 571 Holz für das erste Mal hoch zufrieden.
 
Die Damen aus Bad Abbach nahmen - wie in den letzten Jahren - den Wanderpokal (mit 663 Holz) mit nach Hause.  Der beste Einzelkegler am Vormittag wurde an diesem Tag der Straubinger Liewald Wolfgang mit 241 Holz. Bei den neu eingeführten 2er Mannschaften setzte sich ebenfalls Bad Abbach vor Hintereben und Plattling durch. Bei dem Wettkampf um die verschiedenen Wanderpokale für Teilnehmer, die in die Vollen kegelten, ging es sehr lebhaft zu. Bei der Disziplin mit 25 Schub erreichte das 2er Team der "7 Gold Gloria" mit 174 Holz den 1. Rang vor den "Fireballs AUW 6" und "St. Veit".


Bei den 4er Teams nahm die Mannschaft aus Haselbach mit den klangvollen Namen die "Hoizfuchs`n" den Wanderpokal mit 303 Holz vor den "Wilden 4" mit nach Hause. Bei 50 Schub gewann den Wanderpokal wie im Vorjahr die 2er Mannschaften "Fireballs AUW Straubing 4" mit 518 Holz vor dem Kollegen "Fireballs AUW 3" und der integrativen Jugend des VSV Straubing. Bei den 4er Teams erkegelten sich die "Fireballs1" einen Rekordsieg mit 1029 Holz.
Schon zur Tradition gehört, dass abschließend auch noch die Betreuer der einzelnen Gruppen ihr ganzes Können zeigen. Hier holten sich die Straubinger mit 213 Holz den Wanderpokal.  Als beste Einzelkegler konnten heuer bei 50 Schub Michael Geckeler mit 279 Holz und bei 25 Schub Gernoth Burkhard mit 126 Holz ausgezeichnet werden.
Bei der Siegerehrung bedankte sich der Bezirkssportwart Alois Grasl bei allen Keglern, besonders aber auch bei den Schiedsrichtern vom SKV Bruder Straubing, ohne deren Hilfe eine so tolle Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Sein besonderer Dank ging auch an Frau Margot Hilmer von der Geschäftsstelle des BVS Bezirks Niederbayern, die den ganzen Tag mithalf.
 










Der inklusiven Gedanken - die Begegnungen Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern - wurde an diesem gelungen Tag wieder sportlich gelebt.
 
Bericht und Fotos:
Alois Grasl
Bezirk Niederbayern
Bez. Sport- und Spielwart
 


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

Lotto Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU

Stiftung Behindertensport