Der Turnverein Passau 1862 e.V. erhält EISs - Siegel für ihre Kanugruppe

Ende 2017 konnte der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern den TV Passau 1862 e.V. mit dem Siegel für ihre EISs-Gruppe auszeichnen. Stellvertretend für den BVS Bayern überreichte Uwe Klessinger die Urkunde an Peter Niedermeier, erster Vorsitzender des TV Passau, Karl Bischof, Schulleiter der Don-Bosco-Schule und Dagmar Otten, die Initiatorin des ganzen Projektes. Otten, selbst begeisterte aktive Kanutin, hatte schon lange die Idee mit Kindern ohne und gemeinsam als Trainingsgruppe regelmäßig zum Paddeln aufs Wasser zu gehen. Aufgrund ihrer Initiative und mit der Unterstützung von Herrn Bischof kam das Projekt mit dem TV Passau schließlich zustande.

Das EISs-Siegel steht für hohe Qualität im Bereich inklusiver Kinder- und Jugendsportgruppen.  Nach erfolgreicher Überprüfung des Antrages erhalten Vereine eine "Anschubfinanzierung", finanziert vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Integration.
 
Mit Hilfe von Sponsoren und dem Verein wurden bedarfsgerechte Boote angeschafft, Dagmar Otten absolvierte alle notwendigen Ausbildungen. "Wir reden hier nicht nur über Inklusion, wir machen es einfach", so Otten, die gemeinsam mit fünf Helfern elf Kinder betreut. Mittlerweile gibt es die EISs-Gruppe seit fast einem Jahr, trainiert wird im Winter in der Schwimmhalle der St. Severin Schule und im Sommer am Bootshaus der Kanuabteilung des TV Passau. Neben dem Erlernen von Grundtechniken und dem Trainieren des Gleichgewichtsinnes wird vor allem auch das Selbstbewusstsein und die Sozialkompetenz gestärkt. Die Kinder und Jugendlichen haben sich für ihre Gruppe sogar schon einen Namen ausgedacht - "Wasserkraftkinder TV Passau - paddel dich frei." Für die Kinder hat der Name eine besondere Bedeutung: "Gewinne Sicherheit und Stabilität, entwickle Mut, erlebe eigene Stärken und Fähigkeiten, überwinde Grenzen."



von links: Uwe Klessinger, Peter Niedermeier, Markus Rohmann,
OB Jürgen Dupper, Dagmar Otten, Karl Bischof und Andreas Schlögl mit den "Wasserkraftkindern"


Ebenfalls bei der Verleihung anwesend war OB Jürgen Dupper, der sich freute, "dass der Gesundheits- und Inklusionssport ein fester Bestandteil der Stadt Passau ist".
Nach einem gemeinsamen Foto demonstrierte die EISs-Gruppe dann auch gleich ihr Können und ging mit Dagmar Otten und allen Helfern aufs Wasser.



Die Paddelkinder mit ihrer Sponsoren von links:
Christian Raab- 4process AG; Thomas Hinkel- denk outdoor;
Peter Niedermeier, Dagmar Otten; Stefan Dahinten - Credo Concept;
Andreas Schlögl - Passauer Tanztage


Foto: Hans Fischer, Dagmar Otten
Text: Inklusion, Dagmar Otten

 


Zurück



Partner

Lotto Bayern

Sozialverband VdK Bayern

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Pohlig

Berufsbildungswerk Rummelsberg

Stiftung Behindertensport