Daniel Scheil wirft in Berlin Weltrekord

Bei den 37. Internationalen Deutschen Meisterschaften in der Leichtathletik der Menschen mit Behinderungen (IDM 2015) in Berlin vom 19. bis 21. Juni holten der Starter des BVS Weiden drei Medaillen. Scheil wirft den Speer auf die neue Weltrekordweite von 26,96 m.

Daniel Scheil wirft WeltrekordBei teilweise kalten und regnerischen Bedingungen kämpften Sportler aus über 20 Ländern um die Medaillen.  Der zweifache Europameister Daniel Scheil (Startklasse F33) startete am Freitag Nachmittag mit dem Speer mit hervorragenden 25,52 m in den Wettkampf. Beim vorletzten Wurf segelte dann der Speer auf die neue Weltrekordweite von 26,96 m - Goldmedaille!
Auch am Samstag war es wieder kühl und windig. Scheil konnte die angepeilte 11-m-Marke beim Kugelsoßen an diesem Tag nicht knacken.  Mit 10,72 m ließ er trotzdem das übrige Starterfeld deutlich hinter sich und holte sich erneut die Goldmedaille.
Am letzten Wettkampftag erreichte Scheil mit dem Diskus 24,70 m und musste sich nur Abdullah Hayayei aus den Vereinigten Arabischen Emiraten geschlagen geben. Mit diesen Erfolgen bei der IDM präsentiert sich Scheil in einer hervorragenden Verfassung und lässt für die anstehende WM im Oktober in Doha/Katar auf Medaillen hoffen.
 
Text & Foto: Daniel Scheil


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

Lotto Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU

Stiftung Behindertensport