Erfolgreicher Saisonhöhepunkt Deutsche Meisterschaft

Mit der Deutschen Meisterschaft wurde der nationale Saisonhöhepunkt erreicht. Für den BVS Bayern ist ein gutes Abschneiden der Sportler/Innen bei den Deutschen Meisterschaften von großer Bedeutung. Ziel war letztlich für jeden, eine Medaille zu gewinnen.

Hier die Ergebnisse:
Zeitfahren: Da hier die Rennen faktorisiert gewertet wurden, war es schwierig, eine Medaille zu machen, was sie besonders wertvoll macht.
  • Im Solorad Frauen konnten wir mit Raphaela Eggert, Yvonne Marzinke und Angelika Dreock-Käser die Plätze zwei bis vier einfahren (6 nationale/8 internationale Teilnehmerinnen).
  • Im Solorad Herren konnte Michael Teuber die DM gewinnen (international 3.). Erich Winkler, Kurt Lallinger, Matthias Schindler, Walter Marquardt und Markus Bauer belegten die DM-Ränge 4., 6., 7., 9. und 10. Johannes Bessel wurde 13ter. Teilnehmer national: 16; international: 28.
  • Im Handbike der Herren erzielte Max Weber Rang 5 in der DM (bei 21 nationalen bzw. 41 internationalen Teilnehmern), international wurde er  6ter.
  • Im Tandem der Herren gewannen Timo Kleinwächter/Erik Mohs das bayerische Duell gegen Christian Vaith/Marcel Kalz. Beide Teams ließen die 4 internationalen Tandems hinter sich.
Straßenrennen: Es wurden viele Klassen zusammengelegt, was auch hier Medaillengewinne besonders schwierig machte.
  • Im Solorad Frauen konnten wir mit Raphaela Eggert, Angelika Dreock-Käser  und Yvonne Marzinke die Plätze zwei bis vier einfahren (4 nationale/6 internationale Teilnehmerinnen).
  • Im Solorad Herren C1/2 konnte haben wir mit Michael Teuber (2.) und Erich Winkler (3.) zwei Podiumsplätze errungen, international wurden sie 4. und 6ter. (4/9 Teilnehmer)
  • Im Solorad Herren C3/4/5 konnte Walter Marquardt den 3. Platz einfahren, international wurde er 8ter. Markus Bauer, Matthias Schindler und Johannes Bessel belegten die Ränge 5., 9. und 11. (13/19 Teilnehmer)
  • Im Handbike Herren errang Max Weber Rang 3 (auch international) bei 24/39 Teilnehmern.
  • Im Herrentandem gewannen erneut Timo Kleinwächter/Erik Mohs vor Christian Vaith/Marcel Kalz vor der internationalen Konkurrenz bei 3/7 Herrenteams.
Archivbild Michael TeuberIn den Klassen Handbike Frauen, Dreirad und Tandem Frauen waren keine bayerischen Kadersportler bzw. Aspiranten vertreten.
Neben der DM wurde auch ein UCI P1 Rennen gewertet, so dass wir einen internationalen Vergleich hatten:
Im Solorad Damen waren nur zwei eher schwache internationale Fahrerinnen am Start. Bei den Herrentandems waren 4 internationale Teams am Start, die jedoch nicht zur Weltspitze gehören. Das Feld bei den Handbikern war mit über 40 Startern groß, mit etlichen internationalen Teilnehmern, es dominierten jedoch die Deutschen Weltklassefahrer. Im Solorad der Herren waren einige internationale Spitzenfahrer am Start, die das Straßenrennen der C3/4/5 dominierten, im C1/2 Straßenrennen die Spitzenplätze 1 und 3 belegten und im faktorisierten Zeitfahren die beiden Spitzenplätze gewannen.
Insgesamt können wir mit 3 Meistertiteln, 5 Vizemeistertiteln und 5 Dritten Plätzen bei 14 Events zufrieden sein. Damit sind wir der Landesverband mit den meisten Medaillen.
Mit dem Bergsprint und Kriterium in Aham und Vilsbiburg wird am kommenden Wochenende ist die erste Saisonhälfte abgeschlossen.
Danach beginnt für einige die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft Ende August und ggf. auf den zweiten Weltcup Ende Juli.
Text: Michael Teuber


Zurück



Partner

Lotto Bayern

Sozialverband VdK Bayern

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

TOGU

Stiftung Behindertensport