Bericht zum Sichtungslehrgang des Damen-Teams Bayern

Am vergangenen Samstag fand in München Riem der Sichtungslehrgang für das Team, welches Bayern bei der deutschen Meisterschaft der Damen in Quakenbrück Ende Juni vertreten wird, statt. Das bevorstehende Turnier wirft viele Fragen auf, da mit Lisa Nothelfer, Luca Fischer und Laura Fürst, gleich drei Säulen der letzten Jahre auf Grund ihrer Teilnahme bei der U25-WM, nicht für das Team Bayern antreten können.

Auch der eigentliche Trainer Thorsten Schmid kann nicht mit am Start sein, dafür springen die beiden letztjährigen Coaches Florian Fischer und Uli Schmölz ein. Beide führten auch den Sichtungslehrgang durch. Die anwesenden Spielerinnen, darunter feierten wieder 4 Spielerinnen ihre Premiere, empfahlen sich durch Ballhandling, Würfe und Stuhlbeherrschung für die Auswahl Bayerns. Weitere Punkte waren Spielsituationen wie Überzahl und Defense, Offence-Grundlagen und 3 vs. 3…

Die Stimmung war locker aber dennoch konzentriert. Man freute sich alte Freundinnen und Mitspielerinnen wieder zu sehen und mit ihnen auf dem Court zu stehen. Die Endgültige Nominierung erfolgt in den kommenden Tagen nach Rücksprache mit den Trainern.

Folgende Spielerinnen waren dabei:

Johanna Welin (RBB München), Selina Schießl (Amberg), Rosica Bissle (Donauwörth), Natalie Schimanowski (Augsburg), Svenja Mayer (Amberg), Stefanie Haberl (Augsburg), Laura Fürst (RBB München), Lisa Nothelfer (USC München), Jessica Unterreiner (USC München), Luca Fischer (Bayreuth)
 


Zurück



Partner

Lotto Bayern

Sozialverband VdK Bayern

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Pohlig

Berufsbildungswerk Rummelsberg

Stiftung Behindertensport