Bericht Deutsche Kurzbahnmeisterschaft 2022 in Düsseldorf
Bayerische Para Schwimmer*innen erfolgreich

Schwimmerin im Wasser
Aufnahme: Michael Lapp

Die Deutsche Kurzbahnmeisterschaft des DBS fand 2022 in Düsseldorf zeitglich mit den Kurzbahnmeisterschaften des DSV in Wuppertal statt.

Aus Bayern waren 13 Schwimmern*innen am Start und legten mit 34 persönliche Bestleistungen bei 77 Starts ein erfreuliches Ergebnis vor.

Die 4x100 mixed Freistilstaffel des BVS Bayern mit Stephanie Pfeffer (SC Regensburg), Lavinia Schroth (TV Immenstadt), Dorian Burkart (SV Arnbruck) und Jonas Schneider (TV Immenstadt) erzielte die Silbermedaille.

Für die Finalläufe über 200m Freistil qualifizierten sich in der Mehrkampfwertung (Starts über mindestens vier Lagen) die Immenstädter Lavinia Schroth (1. Platz Finallauf AK 2009-2012, 1. Platz Mehrkampfwertung) und Jonas Schneider (1. Platz Finallauf AK 2006-2008, 2. Platz Mehrkampfwertung).

Johann Peutler (SC Regensburg) stellt in der Startklasse 2 über 150m Lagen, 50m Brust, 200m Rücken und 75m Lagen vier Deutsche Rekorde auf.

Jonas Schneider (TV Immenstadt) verbesserte den Deutschen Rekord über 50m Freistil.

Kimi Brückner (SV Bamberg) wurde für die Saison 2022/2023 in den NK2 Kader des DBS berufen.

An diesem hochklassig besetzten Wettkampfwochenende wurden unter anderem

9 Weltrekorde, 9 Europarekorde und 41 Deutsche Rekorde aufgestellt.


Aufnahme:  Michael Lapp
Aufnahme: Michael Lapp
Aufnahme:  Michael Lapp
Aufnahme: Michael Lapp
Aufnahme: BVS Bayern Siegerehrung
Aufnahme: BVS Bayern Siegerehrung
Aufnahme: BVS Bayern Team
Aufnahme: BVS Bayern Team
BVS Para Schwimmen Sport