DRS und BVS Bayern: Weiterhin gemeinsam im Einsatz
Neue Kooperationsvereinbarung geschlossen

Der Deutsche Rollstuhl-Sportverband und der Behinderten- und Rehabilitationssport-Verband Bayern stärken ihre bisherige Zusammenarbeit mit einer neuen Kooperationsvereinbarung. Mit gemeinsamen Projekten und Initiativen soll noch mehr Mobilität für Rollstuhlfahrer*innen möglich sein.

Mehr Mobilitätstraining und Sportangebote für Menschen, die einen Rollstuhl nutzen - dieses Ziel verbindet den DRS und den BVS Bayern schon lange. Ganz gleich, ob es dabei um den Aufbau und die Entwicklung neuer Rollstuhlsportarten, Netzwerkarbeit oder gemeinsame Veranstaltungen geht, arbeiten beide Verbände schon seit Jahren Hand in Hand. Der DRS steht dem BVS Bayern, einem der größten und mitgliederstärksten Landesverbändes des Deutschen Behindertensportverbandes dabei auch immer wieder in beratender Funktion zur Seite.

Neue Kooperationsvereinbarung weist Weg zu neuen Initiativen

Die Grundlage dieser wertvollen Zusammenarbeit wurde nun erneuert: BVS Bayern und DRS haben eine neue Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Dank dieser soll der gemeinschaftliche Einsatz auch in den kommenden Jahren auf fruchtbarem Boden stehen. Mit Leben füllen werden diese Vereinbarung künftig Günther Vogel und Stephan Schukat. Günther Vogel ist beim BVS Bayern langjährig als Abteilungsleiter im Rollstuhlbasketball engagiert und als Rollstuhlfachwart ein wichtiges Bindeglied zwischen DRS und BVS in allen Belangen der Mobilität für Rollstuhlfahrer*innen.

Auf Seite des DRS wird sich Stephan Schukat als neuer Event-Inklusionsmanager um die Zusammenarbeit kümmern. Der Hamburger bringt rund 35 Jahre Erfahrung im Bereich Event-Management mit.

Mit Elan voraus - das haben BVS und DRS geplant

Ein wichtiges Beispielprojekt, das DRS und BVS Bayern nun anpacken möchten, sind gemeinsame Rollstuhlsporttage in den berufsgenossenschaftlichen Unfallkliniken in Murnau und Bayreuth, die im Rahmen des Projekts "Richtig mobil" stattfinden werden. Ziel ist es, verunfallte Menschen wieder zu mobilisieren und ihnen neue Freude an Bewegung zu vermitteln, um sie so für wohnortnahe Sportangebote in Bayern zu begeistern.

Kontakt
Foto Frau Franziska Höltgebaum
Franziska Höltgebaum

Referentin Leistungs- und Breitensport

Kontakt
Foto Herr Carlo Kostner
Carlo Kostner

Referent Leistungs- und Breitensport

Kontakt