Information zum Coronavirus (SARS-CoV-2) für unsere Mitgliedsvereine

Information zum Coronavirus (SARS-CoV-2) für unsere Mitgliedsvereine

(Bildnachweis: Foto JKerner)

Für umfassende Informationen zur aktuellen Situation und weiterführende Links verweisen wir auf die regelmäßig aktualisierte Seite des BLSV. Dort finden Sie alles, was Sie wissen müssen: aktuelle Zahlen, Informationen zu Maßnahmen, zum Umgang mit Veranstaltungen sowie zur Verdachtsabklärung und zu Maßnahmen bei Erkrankung.

Umgang mit Veranstaltungen

  • Veranstaltungen ab 1000 Personen sind in Bayern bis auf weiteres verboten.
  • Bei Veranstaltungen unter 500 Personen sollten die Vereine unter Berücksichrigung der aktuellen Situation (siehe BLSV-Seite) und der u.a. Richtlinienvorschläge entscheiden.
  • Bei Veranstaltungen über 500 Personen rät der BVS Bayern seinen Mitgliedsvereinen zur Absage.
  • Der BVS Bayern schließt sich dem DBS an und empfiehlt, alle Rehasport-Veranstaltungen und -Kurse bis auf weiteres auszusetzen.

Umgang mit Wettkämpfen

Wenn Sie Wettkämpfe ausrichten, zu denen Sie Athlet*innen aus Risikogebieten erwarten, sollten Sie frühzeitig Kontakt mit den für Sie zuständigen Gesundheitsbehörden aufnehmen. Nennen Sie dabei auch die erwartete Zahl von Zuschauer*innen sowie deren Herkunftsland/region. Den Link zur Liste finden Sie auf der oben verlinkten Seite des BLSV.

Umgang mit Kursen und Trainingseinheiten während SARS-CoV-2

Jeder Verein kann zum Schutz seiner Mitglieder Richtlinien erlassen. Es empfiehlt sich, die Richtlinien zeitlich zu begrenzen und der jeweiligen Situation entsprechend zu aktualisieren. Hier ein Vorschlag, wie solche Richtlinien aussehen können.

  • Sportveranstaltungen/Kurse mit Kindern und Jugendlichen sowie mit Menschen, die ein erhöhtes Infektionsrisiko haben, werden bis auf weiteres ausgesetzt.
  • Mitglieder und Kursteilnehmer, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen für die Dauer von 2 Wochen keine Sportveranstaltung/Training/Kurse besuchen.
  • Von einer Quarantäne-Maßnahme Betroffene und alle Familienmitglieder dürfen für die Dauer der Quarantäne-Maßnahme keine Sportveranstaltungen/Training/Kurse besuchen.
  • Für Trainer*innen gilt die o.a. Regelung zum Verhalten bei Schulschließung bzw. zu Quarantäne-Maßnahmen. Die Trainer*innen informieren ihre Teilnehmer*innen über den Trainingsausfall/Kursaufall.

Unabhängig davon sollten immer die bei Erkältungen und Atemwegsinfektionen empfohlenen vorbeugenden Maßnahmen beachtet werden:

  • Kontakt mit Erkrankten meiden
  • Kein Händeschütteln
  • Häufiges gründliches Händewaschen mit Seife – ca. 30 Sekunden, auch zwischen den Fingern – siehe Bild
  • Beim Husten/Niesen ein Tuch benutzen und sofort entsorgen oder in die Arbeuge husten/niesen
  • Nie mit ungewaschenen Händen Gesicht/Mund/Nase/Augen berühren
  • Massenveranstaltungen vermeiden
  • Reisen in Risikogebiete vermeiden
  • Übrigens: das Tragen von Schutzmasken hat keinen nachweislichen Wert

BVS