Spannende Einblicke in unsere Ausbildungen
B-Übungsleiterlizenz für den Bereich "Geistige Behinderung"

Zwei Männer stehen in der Turnhalle. Einer macht eine Übung mit Seilen, der andere macht sich Notizen dazu.
P. Franz/ M. Sonner

Ihr interessiert euch für unsere Ausbildungen im Bereich Rehasport und hättet gerne einen kleinen Einblick? Hier berichtet Peter Franz, Teilnehmer vom B-Lizenzlehrgang für Rehasport im Bereich "Geistige Behinderung" in Abensberg:

Abensberg ist als Hochburg des Judosports bekannt. Weniger bekannt ist das Bildungshaus St. Franziskus des BBW vor Ort. Hier wurde unter der Leitung von Georg Steibl, Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V. (BVS), die B-Übungsleiterausbildung „Geistige Behinderung“ durchgeführt.

Die Ausbildung wurde in drei Module unterteilt und sollte ursprünglich bereits 2020 stattfinden. Pandemiebedingt verlängerte sich dies zeitlich um ein Onlinemodul und drei Präsenzveranstaltungen mit Lehrprobe und theoretischer Prüfung bis in 2021 hinein. Der überwiegende Anteil der Teilnehmenden waren Profis, die für ihre beruflichen Laufbahn eine Zusatzausbildung angestrebt haben.

Theorie trifft Praxis - so ist die Ausbildung konzipiert

Die ausgewogene Ausbildung in Theorie und Praxis erforderte viel Kreativität. Wie kann ich mit Sportgeräten einen Wild-West Planwagen simulieren, Indianerangriffe abwehren oder aus bunten Schwimmnudeln 100 Übungen und Spiele erarbeiten! „Ihre Athleten*innen haben durch Ihre Behinderung oder Mehrfachbehinderung viele von uns als selbstverständlich anzunehmende Bewegungsabläufe nicht abrufbar!“, so ein Referent während dem Praxisunterricht. Umso mehr galt es in der Ausbildung vom Einfachen zum Schwierigeren aufzubauen. Dies gilt von der Leichtathletik, Ballführung, Tanz, Turnen bis zum Zielgenauen Treffen im Hallen-Boccia. Die Praxisanteile waren zu der Theorie sehr ausgewogen, die die Basis schuf, um Behinderungseinstufungen besser zu verstehen und die Athleten*innen zielorientiert zu trainieren.

Individuelle Anpassungen und neues Wissen

„Wir müssen unsere Sportler*innen auf dem Leistungsniveau abholen, auf dem sie sind, und oft in kleinen Schritten Erfolge herausarbeiten!“, so der Integrationsbeauftragte, BJV München 1a, Peter Franz, der seit Jahrzehnten ID-Judoka betreut und Teilnehmer der Veranstaltung ist.

Allen Teilnehmern wurde nicht nur das Zertifikat der Weiterbildung ausgehändigt, sondern ein großer Werkzeugkasten an Wissen und praktischen Übungen mitgegeben, um sich der großen Herausforderung zu stellen, eine sportliche Teilhabe für alle zu ermöglichen.


Kontakt
Foto Frau Luisa Beck
Luisa Beck

Referentin Bildung/Lehre und Inklusion

Kontakt
Foto Frau Stefanie Rieger
Stefanie Rieger

Mitarbeiterin Lehre

Kontakt
Foto-Platzhalter mit BVS-Logo
Silvana Heger

Mitarbeiterin Lehre (Ausbildungen)

Kontakt
Foto Herr Volker Haberland
Volker Haberland

Mitarbeiter Lehre (Fortbildungen)

Kontakt
Foto Frau Annalena Ecke
Annalena Ecke

In Elternzeit

Kontakt

Interessiert ihr euch für unsere Ausbildungen im Rehasport?

Dann schaut hier vorbei und meldet euch direkt an: Ausbildungen 2022