Förderung Inklusiver Sportveranstaltungen

Inklusive Sportveranstaltungen sind Veranstaltungen, an denen Menschen mit und ohne Behinderung Sport- und Bewegungsangebote gemeinsam ausprobieren und festigen.

Die Teilnahme an inklusiven Sportveranstaltungen soll eine nachhaltige Wirkung auf die Teilnehmenden sowohl mit als auch ohne Behinderung ausüben, um mehr Menschen für den aktiven Sport und die Bewegung zu begeistern.

Inklusive Sportveranstaltungen können von allen BVS Bayern Vereinen und BVS Bayern Bezirken jährlich im Herbst für das Folgejahr mit dem Meldeformular beantragt werden.

Voraussetzungen für Förderfähige inklusive Sportveranstaltungen:

  • Einbeziehung von Sportler*innen mit und ohne Behinderung
  • Einbeziehung von mindestens einem Kooperationspartner aus dem Nicht-Behindertensportbereich (z.B. Sportverein ohne Erfahrung im Behindertensport, Regelschule o.ä.)
  • Es sollte versucht werden auch möglichst Sportler*innen zu erreichen, die noch nicht in einem BVS Bayern Verein organisiert sind
  • Qualitätskriterien
 
 
Hilfreiche Tipps zur Umsetzung Inklusiver Sportveranstaltungen

Im Vorfeld:

Was muss bei der Auswahl des Veranstaltungsorts beachtet werden:

  • Barrierefreier Zugang zum Veranstaltungsort
  • Barrierefreie Anreise möglich (öffentliche Verkehrsmittel), barrierefreie Parkplätze in der Nähe des Veranstaltungsorts
  • Wegebeschaffenheit z.B. nicht für Rollstuhlafahrer*innen geeignet sind Untergründe wie Kopfsteinpfalster, Rasen, Betonpflastersteine (ab 10mm Fugenbreite), feiner und grober Schotter, Rampen bis zu 6% Steigung, Breite 120cm, Türen (90cm Breite, leicht zu öffnen)
  • Treppen(stufen) gut sichtbar mit Handlauf
  • Aufzüge (groß genug, akustische Stockwerksansage)
  • Barrierefreie Toiletten
  • Barrierefreie Rettungswege und - konzepte (im Vorfeld mit Rotes Kreuz usw. absprechen)

Bei der Ausschreibung/Einladung:

Gestaltung während der Veranstaltung:

Welches Sportangebot ist geeignet:

  • Kontrastreiche Hinweisschilder und Bilder
  • Flyer/ Veranstaltungsinfos in leichter Sprache und Brailleschrift
  • Ausgabe von Verpflegung auf angepasster Höhe
  • Essensangebot anpassen
  • Assistenz bei Verpflegungsstand
Kontakt
Foto Frau Elcin Dindar-Petit
Elcin Dindar-Petit

Referentin Inklusionssport

Kontakt
Foto Frau Annika Steiner
Annika Steiner

Referentin Erlebte Inklusive Sportschule (EISs), Referentin Inklusions- und Breitensport

Kontakt
Foto Frau Mirella Fußeder
Mirella Fußeder

Referentin Inklusions- und Breitensport, Kompetenzzentrum Inklusionssport

Kontakt

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales und des BVS Bayern gefördert.

Projekt gefördert durch Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales