Mitglied werden im BVS Bayern
als außerordentliches Mitglied

Vorteile für außerordentliche Mitglieder

Für die außerordentliche Mitgliedschaft benötigen Sie keinen Nachweis einer Gemeinnützigkeit. Sie ist also optimal für Anbieter von Rehabilitationssportgruppen geeignet, die zum Beispiel im Rahmen eine Physiotherapiepraxis bestehen.

Vorteile

  1. Exklusive Sonderkonditionen, erleichterter Ablauf und digitale Unterschriften zur Abrechnung mit unserem Partner Noventi myYolo
  2. Deutlich vergünstigte Gebühren bei Übungsleiteraus- und Fortbildungslehrgängen (bis zu 60 % Reduzierung)
  3. Günstige Sportunfall-/-haftpflichtversicherung
  4. Listung in Bayerns einziger Suchmaschine für Rehabilitationssport-Anbieter – auch bei telefonischer Einzelfallberatung
Zum Antragsformular
Rehasportgruppen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V.

Bitte beachten Sie, dass juristische Personen, welche die Verbandsaufgaben fördern und unterstützen, ohne Mitglied bei einem Verein des BVS Bayern zu sein, außerordentliche Mitglieder des BVS Bayern ohne Stimm- und Wahlrecht werden können. Über die Aufnahme entscheidet das geschäftsführende Präsidium (§ 3 der BVS Bayern Satzung).

Voraussetzungen

Prinzipiell sind folgende Voraussetzungen für die Aufnahme von außerordentlichen Mitgliedern im BVS Bayern erforderlich:

  1. Aufnahmeantrag des Unternehmens ausfüllen
  2. Meldung der außerordentlichen Mitglieder über eine Teilnehmerliste (z.B. Excel).
    (Dies kann im Nachhinein per Dateiupload in unserem Mitgliederbereich erfolgen: Anforderungen Mitgliedermeldung)

Verbandsbeitrag

Bei einem Vergütungswert der Rehasportverordnung von 285,- € pro Teilnehmer gerade mal 1,24 €/Monat!

  • Beitragsklasse 4: 13,00 €/Jahr + Versicherung 1,90 €/Jahr
  • Übungsleiterversicherung: 7,20 €/Jahr

SpoKa

Allen Mitgliedern empfehlen wir unser Verbandsorgan „SpoKa“ zu abonnieren, das aktuelle Informationen über den Reha- und Behindertensport bietet.

Abo-Preis pro Jahr: nur 5,00 € (4 Ausgaben)