Inklusions-Sporttag in Kemnath

Inklusions-Sporttag in Kemnath

101 Behinderte und Nichtbehinderte trafen sich zum Inklusions-Sport.

Der Inklusions-Sporttag fand in diesem Jahr zum 3. Mal im Norden des Regierungsbezirks statt. Dieter Menzel, der stellvertretende Bezirksvorsitzende des BVS Bayern, initiierte 2017 erstmals diese Veranstaltung, die sich immer größerer Beliebtheit und Anerkennung erfreut. Zusammen mit dem Netzwerk Inklusion des Landkreises Tirschenreuth, unter der Führung von Frau Christina Ponader, wurde der "Miteinander Sporttag" in Kemnath auf breitere Füße gestellt.
Das Netzwerk Inklusion Landkreis Tirschenreuth mit dem BVS Bezirk Oberpfalz, dem BLSV Kreisverband Tirschenreuth, dem TuS Mitterteich, dem Vitalsportverein Kemnath, der SHG Behinderte-Nichtbehinderte, und den KJF Stiftlandwerkstätten Mitterteich haben sich zusammengetan, um einen bunten, inklusiven Sporttag für Klein und Groß in der Mehrzweckhalle in Kemnath anzubieten.
Ab 10 Uhr gab es stündlich wechselnd verschiedene Sport-angebote zum Ausprobieren, Üben und Trainieren: Rollstuhlbasketball, Hallen-Boccia und -Fußball, Licht-gewehrschießen, Asphaltstock-schießen und Petanque und Tanzen mit der Tanzgruppe "Temptation" des TB Jahn Wiesau und den OBA Dancers Fichtelgebirge.
Die Ehrengäste, stellvertretender Landrat Alfred Scheidler und die Bürgermeister Werner Nickl und Roland Grillmeier aus Kemnath und Mitterteich ließen es sich nach ihren Grußworten nicht nehmen, beim Tanzen mitzumachen und Rollstuhlbasketball auszuprobieren.
Als sportlicher Leiter vertrat Bezirkssportwart Josef Pohl den BVS Bayern. Für Notfälle war Bezirkssportarzt Dr. Gerhard Zahner vor Ort.
"Die Veranstaltung wurde sehr gut angenommen", freuten sich die Sozialpädagogin Christina Ponader und die anwesenden Übungsleiter. "Das Ziel, ganz ungezwungen Sport mit behinderten und nichtbehinderten Menschen zu betreiben, wurde - wie gewünscht - erreicht."
"Inklusion muss erst in den Köpfen der Gesellschaft ankommen. Es wird schon viel darüber geschrieben, aber erst wenig danach gehandelt.", so Menzel.
Die Veranstaltung "Inklusiver Sporttag" wird sowohl aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, des BVS Bayern e.V., des Netzwerkes Inklusion des Landkreises Tirschenreuth und dem Bundesprogramm "Demokratie leben!", finanziert, so dass für die Teilnehmer der Veranstaltung das Mitmachen und die Verpflegung kostenfrei waren.
Zum Schluss konnte Frau Christina Ponader an alle aktiven Teilnehmer als kleines Dankeschön herrliche Medaillen verteilen.

LichtgewehrLuftballonbadminton
RollstuhlbasketballDance!

Bericht: Dieter Menzel
Bilder: Josef Pohl

Oberpfalz