Monoskikurs für Fortgeschrittene der Bayerischen Behinderten Sportjugend

Monoskikurs für Fortgeschrittene der Bayerischen Behinderten Sportjugend

Der von der Bayerischen Behinderten Sportjugend (BBSJ) im BVS Bayern, zum 7. Mal organisierte Monoskikurs für Fortgeschrittene, stand wettertechnisch unter keinem guten Stern. Die Vorhersagen sprachen von Sturm, Dauerregen und sehr milden Temperaturen. Doch von diesen Meldungen ließ sich keiner der Teilnehmer abhalten und alle trafen pünktlich am Freitagabend im Hotel in Wertach ein. Nach dem Abendessen trafen sich alle gut gelaunt im Gruppenraum. Doch bevor es richtig losgehen konnte, gab es für alle Anwesenden eine Riesen Überraschung, denn mit Georg Kreiter konnte ein leibhaftiger Doppelweltmeister im Team begrüßt werden. Gemeinsam mit den Skilehrern Uwe Neidhardt und Tino Höbold, konnte er gleich seine Erfahrung bei der Einweisung in die Technik und Funktion des Monoski einbringen. Danach folgte der arbeitsintensive Teil der Anpassung der Geräte an die einzelnen Teilnehmer, mit Sitzschale aussuchen, anschrauben und Geräte sowie die Krückenski auf die Körpergröße anpassen. Hier hatten die Skilehrer am Nachmittag schon gute Vorarbeit geleistet, indem Sie das komplette Monoskiequipment bereits nach Wertach transportiert hatten.

Der Samstag begrüßte die Teilnehmer, anders als gemeldet, mit herrlichstem Sonnenschein und Frühlingshaften Temperaturen und so ging es, hochmotiviert, direkt nach dem Frühstück in die Autos und hinauf zum Übungsgelände am Spieser. Dort angekommen wurden alle Teilnehmer in Ihre Monoskigeräte transferiert. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm ging es auch schon los in Richtung Übungshang. Hier durften alle erst einmal bei diversen Balance- und Fahrübungen ihr Fahrkönnen zeigen. Danach wurden die Teilnehmer in die Gruppen Fortgeschrittene und gute Fortgeschrittene eingeteilt. Zunächst ging es für beide Gruppen weiter am Anfängerhang, wo weiter an der Gewöhnung ans Gerät und dem ins selbstständige Fahren kommen gearbeitet wurde. Die guten Fortgeschrittenen übernahmen Georg und Uwe. Tino kümmerte sich um die Fortgeschrittenen und die dazugehörigen Begleitfahrer, welche ebenfalls hilfreiche Tipps und Tricks vermittelt kamen. Mit jeder Fahrt ins Tal konnte man mehr und mehr Fortschritte erkennen und am Ende des Tages waren einige der Fortgeschrittenen kaum noch auf die Hilfe ihrer Begleitfahrer angewiesen.

Die guten Fortgeschrittenen machten sehr schnell rasante Fortschritte und so ging es nach der Mittagspause endlich auf den normalen Skihang. Oben angekommen durften alle erst einmal, die tolle Aussicht genießen. Anschließend ging es gleich weiter mit der ersten Abfahrt. Trotz gemischter Gefühle der Teilnehmer würde auch diese von allen problemlos und unfallfrei gemeistert, trotzdem merkten alle schnell, dass die normale Piste doch was anderes ist als der Anfängerhang. Aber dank vieler nützlicher Tipps von Skilehrer Uwe und Profi Georg Kreiter und intensiven üben in unterschiedlichen Gelände- und Gefälleformen durch die Teilnehmer, wurden die nächsten Abfahrten immer besser gemeistert. Mit einem breiten Grinsen beendeten alle den ersten Skitag kurz bevor der angekündigte Starkregen einsetzte.

Nass wurde es trotzdem, denn nach dem Abendessen ging es für die Kids und Begleitfahrer noch einmal kurz ins Schwimmbad zum Entspannen und Austoben. Bei der anschließenden Bilder- und Videoanalyse konnten die Teilnehmer ihre Fehler selbst begutachten, aber auch über das ein oder andere lustige Bild/Video lachen. Danach zogen sich alle ins Bett zurück, um Kraft für den nächsten Tag zu tanken.

Der Regen hatte sich in der Nacht ordentlich ausgetobt und so begrüßte der Sonntagmorgen alle erst einmal trocken und sogar mit etwas Sonnenschein. Deshalb ging es ohne große Umschweife und hochmotiviert, gleich nach dem Frühstück wieder hinauf zur Piste. Das Transferieren in die Geräte ging dieses Mal wesentlich schneller und man merkte, dass alle „heiß“ waren, mit Ihren Monoskigeräten los zu fahren. Schon die ersten Fahrten zeigten, dass die Videoanalyse Früchte trägt und die Teilnehmer versuchten ihre Fehler mehr und mehr abzustellen. Aufgrund des sich langsam verschlechternden Wetters und der durch den intensiven Regen sehr schlechten Pistenverhältnisse, wurde kurzerhand auf die Mittagspause verzichtet und jede Minute zum Fahren genutzt. Dieser Einsatz zeigte selbst bei den Fortgeschrittenen so viel Erfolg, dass diese in den flacheren Teilen der Piste bereits ohne Begleitfahrer ihre Schwünge absolvierten. Bei den guten Fortgeschrittenen wurde die Trainigsintensität soweit erhöht, dass diese bereits ins sportliche Fahren kamen.

Zum Abschluss des letzten Skitages konnten alle Ihr Fahrkönnen noch einmal in einem Slalomparcours unter Beweis stellen.

Aber auch das schönste Wochenende hat einmal ein Ende und so traten alle glücklich mit ihren Erfolgen beim Monoskifahren und mit einer Erinnerungsmedaille um den Hals, die Heimreise an. Zuvor musste Georg Kreiter aber noch ein intensives Fotoshooting überstehen, denn alle Teilnehmer wollten ein Erinnerungsfoto mit Ihm, was er natürlich gern über sich ergehen ließ.

Vielen Dank an alle Teilnehmer für ein grandioses Wochenende und an meinen Skilehrerkollegen, Uwe Neidhardt, der mich wieder super unterstützt hat und natürlich an Georg Kreiter der mit seinem Erfahrungsschatz und allein durch seine Anwesenheit die Teilnehmer zu Höchstleistungen motiviert hat.

Bericht + Fotos: Tino Höbold


Letzte Vorbereitungen und Balanceübungen, zur Gewöhnung ans Gerät.
Letzte Vorbereitungen und Balanceübungen, zur Gewöhnung ans Gerät.
Schleppliftfahren in Perfektion von Johannes.
Schleppliftfahren in Perfektion von Johannes.
Maximilian holt sich Tipps von Georg Kreiter.
Maximilian holt sich Tipps von Georg Kreiter.
Melina fährt selbstständig ohne Begleitfahrer und hat riesigen Spaß.
Melina fährt selbstständig ohne Begleitfahrer und hat riesigen Spaß.
Die Gruppe hat die erste Liftfahrt erfolgreich gemeistert.
Die Gruppe hat die erste Liftfahrt erfolgreich gemeistert.
Aufwärmtraining
Aufwärmtraining
Gruppenfoto am Übungshang
Gruppenfoto am Übungshang
Selfies mit Georg Kreiter, das gefragteste Fotomotiv des Wochenendes.
Selfies mit Georg Kreiter, das gefragteste Fotomotiv des Wochenendes.
Quentin (vorn) und Leonhard (dahinter) üben mit Unterstützung Ihrer Begleitfahrer
Quentin (vorn) und Leonhard (dahinter) üben mit Unterstützung Ihrer Begleitfahrer
Quentin und sein Begleitfahrer bekommen Tipps von Skilehrer Tino
Quentin und sein Begleitfahrer bekommen Tipps von Skilehrer Tino
Jugendsport Para Ski alpin