Blindenfußball

Blindenfußball

Fußball ist eine Sportart, die nicht nur bei sehenden Menschen sehr beliebt ist; auch Blinde können diese Sportart ausüben. Dazu stehen sich in einem Spiel zwei Mannschaften mit jeweils fünf Spielern gegenüber. Die Besonderheit dabei ist, dass jede Mannschaft aus vier vollkommen blinden (Augenbinden zur Chancengleichheit) Feldspielern und einem sehenden Torwart besteht.

Das Spielfeld ist bei diesem Spiel 20 × 40 Meter groß und an den Seiten durch Banden, welche ins Spiel mit eingebunden werden dürfen, begrenzt. Das Tor hat in etwa die Größe eines Handballtores. Gespielt werden 2 × 25 Minuten reine Spielzeit. Um den Spielern eine Orientierung zu ermöglichen, ist der Spielball mit kleinen Glöckchen ausgestattet. Dazu gibt es zur Orientierung pro Mannschaft einen Guide, der hinter dem gegnerischen Tor steht, um den Stürmern Anweisungen zuzurufen. Auch dürfen Trainer und Torwart dirigierend in das Spielgeschehen eingreifen. Dabei ist der Trainer für das Mittelfeld und der Torwart für seine Abwehr verantwortlich.

Seit 2008 gibt es nun in Deutschland eine Blindenfußball-Bundesliga, in der sich aktuell neun Mannschaften einen spannenden Wettkampf liefern.

Blindenfußball