Para Bogenschiessen

Para Bogenschießen ist seit Rom 1960 eine paralympische Sportart und steht allen körperbehinderten Athleten offen. Geschossen wird aus dem Stand oder aus der sitzenden Position auf eine 70 m entfernte Scheibe, die einen Durchmesser von 122 cm hat und durch 10 konzentrische Kreise markiert ist. Reglement und Punktesystem entsprechen denen der Olympischen Spiele. Es werden Einzel- und Teamwettbewerbe durchgeführt.